CONTENTS

  

 

Impressum    ff-Search   Links

Vol.11 , 22.11.2011

UP      NEXT

 

 

NOTES 2011 - Events & Other Brief News

 

 

See also Notes 2010 !

 

November

 

22.11.11 IN FASHION BERLIN kooperiert mit LAVERA
Berlin, Stadt der Koalitionen - auch in der Modewelt! Ab sofort präsentieren sich in fashion berlin mit dem nachhaltigen Segment GREEN GLAMOUR und Lavera Showfloor gemeinsam zur Berlin Fashion Week.
Andrea Frahm, Veranstalterin der in fashion berlin und Karl Reiner von der Ahé, Veranstalter des Lavera Showfloor, setzen auf Synergien: Interessen und Energien werden gebündelt.
Modemesse und Fashionshow ab sofort an einem Ort! Zeitsparend optimiert und koordiniert für die Besucher der Berlin Fashion Week. Auch ein gemeinsamer Shuttle-Service zu den anderen Spielorten der Berlin Fashion Week trägt dazu bei.
Lavera Showfloor, das Fashionshow-Konzept von Catwalk Enterprises hat sich in 6 Saisons in Berlin bereits einen Namen gemacht. Mit 8.500 Gästen im Juli 2011 ist es eine der bestbesuchten Veranstaltungen der Berlin Fashion Week. Modedesigner haben die Möglichkeit ihre Kollektionen hier exklusiv und professionell präsentieren zu lassen. So auch auf der in fashion berlin!
Die perfekte Kombination: in fashion berlin und Lavera Showfloor als Gesamtpaket zum Special-Preis buchbar bis zum 27. November 2011! Das Radialsystem V, im Herzen Berlins gelegen, ist auch im Januar 2012 wieder Veranstaltungsort der in fashion berlin. Der Lavera Showfloor findet erstmals im Energie-Forum-Berlin, direkt neben dem Radialsystem statt.

 

 

11.11.11 PREMIERE VON 'THE GALLERY BERLIN' IM JANUAR 2012
POSITIVE RESONANZ AUF NEUE FASHION TRADE SHOW FÜR DESIGNER UND AVANTGARDE

THE GALLERY BERLIN feiert vom 18. bis 20. Januar 2012 mit ca. 80 Kollektionen ihr Debut. Designer- und designorientierte Kollektionen, Avantgarde sowie passende Accessoires definieren das Brandportfolio dieses Preview-Events. Eine außergewöhnliche, bekannte und historische Location mitten im Zentrum der Stadt wird von THE GALLERY BERLIN bespielt. Im legendären 'MOSKAU' setzen internationale Marken neue, kreative und extravagante Impulse für die kommende Saison Herbst/Winter 2012/13. Diese Eventlocation bietet eine ideale Kulisse für spannende Brands und gewährleistet Exklusivität. Die Igedo Company organisiert die neue und eigenständige Plattform für Womenswear künftig zwei Mal jährlich parallel zur Berlin Fashion Week.
Sehr positiv sind die Rückmeldungen auf das neue Konzept von Ausstellerseite. Viele Marktführer setzen auf das neue Messeformat und nehmen an der Veranstaltung im nächsten Jahr teil. Bereits jetzt ist die Markenliste spannend zu lesen. Zugesagt haben u.a. Top-Brands und Designer wie:
ALEXANDRA SCHIESS | ANETT RÖSTEL | ANNETTE GÖRTZ | AZIZI | BRIGITTE BÜGE | CANNISSE | CINZIA ROCCA | CIPRIANI | COCON COMMERZ | DIDIER PARAKIAN | DUNQUE | ELEMENTE CLEMENTE | EMILIO SANTI | EO-DESIGN | ESMERALDA | EWA I WALLA | FOX’S | GABI LAUTON | IAN MOSH | KRINÈS | NATURALMENTE | PRIVATSACHEN | ROSTFREI BY ANETT RÖSTEL | RUNDHOLZ DIP | SIMCLAN | SULU | THE SWISS LABEL | TRIPPEN | VETONO
Der Anstoß zu THE GALLERY BERLIN resultiert aus dem Wunsch der Branche nach einer eigenständigen Plattform. Einer Vielzahl an Brands aus dem Segment Design und Avantgarde war es wichtig zum Saisonauftakt in Berlin Präsenz zu zeigen. Mit der neuen Messe bekommen diese Aussteller ein individuelles Format, das sie aktiv für ihre Kommunikation und ihre Kontakte nutzen können.
Elke Sautter, Projektleiterin THE GALLERY BERLIN: "Mit unserer Veranstaltung sprechen wir gezielt Aussteller mit Avantgarde- und individuellen Designer-Kollektionen an. Diese werden von dem unabhängigen Fachhandel und Top-Einkäufern großer Modehäuser geordert. Wir freuen uns über den positiven Zuspruch und setzen alles daran, diesem Segment die verdiente Aufmerksamkeit zu verschaffen. In Berlin zeigen wir aufgrund der begrenzten Fläche zunächst ein selektives Markenportfolio."
Partnerhotel von THE GALLERY BERLIN ist das nhow – The Music and Lifestyle Hotel Berlin. Direkt am Spreeufer gelegen hat dieses einzigartige Hotel Kultstatus und gilt als ein modernes Architektur- und Design-Highlight der Hauptstadt. Aussteller und Besucher erhalten hier Sonderrates auf ihre Zimmerbuchungen während der Messelaufzeit.
THE GALLERY BERLIN findet zwei Mal jährlich jeweils Mittwoch bis Freitag vom 18. bis 20. Januar 2012 und vom 4. bis 6. Juli 2012 in der Eventlocation 'Moskau', Karl Marx Allee 34, in Berlin Mitte statt.

 

 

07.11.11 ÜMIT ÜNAL ZEIGT "NAMELESS BIRDS" auf CPD Signatures
Einer der Top-Acts auf der CPD SIGNATURES ist die Fashion Show von Ümit Ünal. Der weltweit erfolgreiche türkische Designer zeigt hier seine avantgardistische Kollektion "nameless birds". Vor elf Jahren war er das erste Mal auf der CPD, wo seine internationale Karriere in Düsseldorf begann.
"Die Show von Ümit Ünal stellt ein ganz besonderes Highlight dar", so Elke Sautter, Projektleitern CPD SIGNATURES. "Sowohl die avantgardistische Kollektion, als auch die Musik, inspirieren die Sinne. Die Schwester des Designers, Sevtap Ünal, komponierte speziell für seine Show eine besondere Symphonie."
Für "nameless birds" wurde Ümit Ünal von zwei Engländern inspiriert: dem Schriftsteller Thomas Hardy und von seinem Lieblingssänger Antony Hegarty. Seine neue Kollektion hat einen androgynen Ansatz, der künstlerisch anspruchsvoll ist. Ümit Ünal verarbeitet gewaschene Seide ohne Färbungen und grobes Leinen. Er präsentiert lange Kleider, Jacken sowie Shirts und Hosen in neuen Formen auf der Showbühne in der Fashion Hall 13.
Weitere hochwertige Avantgarde-Kollektionen finden die Fachbesucher in der SUPERIORS-Area. Mit dabei sind unter anderem: ALEXANDRA SCHIESS | ANDREAS WERNER | ANNIKKI KARVINEN | AZIZI | BARBARA REIS | COCON COMMERZ | DIEGO REIGA | ESMERALDA | GUDRUN GRENZ | HYPNOSIS | MAYER. PEACE COLLECTION | NELLY JOHANSSON | OSKA | RUNDHOLZ | SENATEX | SULU | THE SWISS LABEL | THANHMINH | TRIPPEN | ÜMIT ÜNAL | YIANNIS KARITSIOTIS | ZEITLOS BY LUANA MODEN
"Düsseldorf ist mehr denn je eine wichtige Plattform für Geschäfte", so Mirjam Dietz, Executive Director Fashion. "Unser Anspruch ist es, Düsseldorf für die Zukunft weiter zu stärken. Im Anschluss an die kommende CPD SIGANTURES im Februar 2012, nach 30 Jahren "CPD" auf dem Messegelände, stellen wir die Weichen am Standort neu. THE GALLERY DÜSSELDORF ab Sommer 2012 in neuer Location im Areal Böhler. Dies zu gewohntem Termin mit voller Vermarktungskraft, national wie international, insbesondere mit Blick auf Osteuropa."
SAVE THE DATES IN DÜSSELDORF:
CPD SIGNATURES 4. – 6. Februar 2012 Messegelände, Eingang Ost
THE GALLERY DÜSSELDORF 21. – 23. Juli 2012 AREAL BÖHLER, Böhlerwerke

 

 

See also Notes 2010 !

 

October

 

27.10.11 VALENTINO:special guest at Pitti Uomo 81
"The House of Valentino will be the special guest at Pitti Uomo 81. We are very happy that Maria Grazia Chiuri and Pierpaolo Piccioli, the Valentino creative directors, accepted our invitation", says Raffaello Napoleone, CEO of Pitti Immagine. "Their work combines a dynamic, contemporary spirit with the sartorial savoir-faire of a house that wrote a huge chapter in the history of fashion. Their visionary yet pragmatic approach combines tradition and innovation without interruptions: this is a feature that Pitti Immagine has always admired and looked for in fashion designers. We have been following their work since the first shows in Paris. In a very short time they have develop a secure poetic and precise style. And now the time has come to offer them the Pitti stage to present the new vision of the Valentino Man with a dedicated fashion show".
On Wednesday, 11 January, during an evening event in one of the most prestigious venues in Florence, Maria Grazia Chiuri and Pierpaolo Piccioli will present the première showing of the 2012-13 F/W Men's Collection. By so prominently featuring one of the icons of Made in Italy, Pitti Uomo continues its support for contemporary Italian fashions.
MARIA GRAZIA CHIURI and PIERPAOLO PICCIOLI
Maria Grazia Chiuri and Pierpaolo Piccioli completed their educations at the Istituto Europeo di Design in Rome. They met and spent ten years working for Fendi, during which time they established their talent and reputations in the world of fashion. Working against the minimalist trends of those years, and concentrating on a sophisticated, exclusive look they created some of Fendi's most famous and popular bags.
In 1999, the master of Italian high fashion, Valentino Garavani invited them to design a line of accessories interpreting the style of his house. This team-of-two began with extremely luxurious items that reflect Valentino's attention to sophisticated sartorial details in each of his garments. In September 2007, following Mr. Valentino's decision to retire, they were appointed creative directors for all the accessory collections. In October 2008 Maria Grazia Chiuri and Pierpaolo Piccioli became the creative directors of the Valentino fashion house and presented their debut haute couture collections in Paris in January 2009. They met with positive reviews from the start, and the unanimous approval of the entire fashion community. The July 2009 haute couture shows defined their new vision of the Valentino woman with a femininity that moves outside the box, a concept of elegance that becomes a way of being so that the dress embodies her fragile and captivating nature, her desire to be unique and distinctive. Their strong leadership skills and corporate approach, coupled with a talented team of in-house designers enhance the iconic Valentine style.

 

 

See also Notes 2010 !

 

September

 

01.09.11 Charles Vögele Fashion Days Zurich mit acht namhaften Schweizer Designern
Nach der erfolgreichen Premiere im November 2010 finden die Charles Vögele Fashion Days Zurich 2011 nun bereits zum zweiten Mal im Zürcher Puls 5 statt. Die landesweit aufstrebendste Modeveranstaltung setzt neben internationalen Modegrössen auf aufstrebende Schweizer Designertalente und ist somit eine der wichtigsten Plattformen für Schweizer Modeschaffende. Neben der Zusage des internationalen Top-Designers ROBERTO CAVALLI mit seiner Frühjahr/Sommer Kollektion 2012 für "Just Cavalli" werden acht namhafte Schweizer Designer ihre aktuellen Kollektionen an den Charles Vögele Fashion Days Zurich 2011 vorstellen und weitere Designer-Größen werden erwartet. Tickets für die verschiedenen Shows sind ab sofort unter www.ticketcorner.ch erhältlich.
Die Schweizer Designer
TOUJOURS TOI FAMILY AFFAIRS - Kaya und Nina Egli - Mutter und Tochter, wohnhaft in New York und Zürich. New York Fashion Week / Swiss Institute.
PORTENIER ROTH - Sabine Portenier und Evelyne Roth - bereits zum zweiten Mal bei den Charles Vögele Fashion Days Zurich dabei.
LITTLE BLACK DRESS - Eliane Diethelm und Joanna Skoczylas - etabliert und international bekannt. Black is the new Black.
SARA VIDAS - Jung und ausserordentlich talentiert. Apolda European Design Award, Swiss Federal Design Award BAK, Blickfang Design Award. Debüt auf der Fashion Week Paris im März 2011.
VAN BERY - Berivan Meyers, Absolventin der Königlichen Akademie Antwerpen, eine der besten Modedesignschulen Europas. Verspielte Mode ohne Grenzen.
JAVIER REYES - Modeschaffender aus Bern. Mexikanische Farben treffen auf Schweizer Stickereien.
CLAUDIA ZUBER - Nominiert für den Eidgenössischen Preis für Design. Klassische Modestücke aus dem Alltag neu in Szene gesetzt.
AZIZA zina - Wertvoll und schön. Made in Switzerland. Eigenständiges Design für eigenständige Frauen.

 

 

See also Notes 2010 !

 

August

 

11.08.11 "Erobere den Catwalk" bei der "Größten Straßenmodenschau der Welt"
s.Oliver ruft zur großen Modelcasting Aktion für die Fashion-Show anlässlich der Verleihung der Goldenen Seidenschleife 2011 im September in Krefeld auf

Einmal bei einer großen Modenschau auf dem Laufsteg dabei sein: Dieser Traum geht schon bald für ein NachwuchsModel im Grossraum Krefeld in Erfüllung.
Unter dem Motto "Erobere den Catwalk" sucht s.Oliver ein Model, das die trendige Mode der Fashion und Lifestylemarke bei der "Grössten Strassenmodenschau der Welt" in Krefeld auf dem Laufsteg präsentiert. Die Modenschau findet im Rahmen der Preisverleihung der "Goldenen Seidenschleife" am 17. September statt, bei der s.Oliver als diesjähriger Preisträger ausgezeichnet wird. Der Preis wird jedes Jahr von der Stadt Krefeld an ein erfolgreiches Unternehmen der Modebranche vergeben.
Ganz unter dem Zeichen der Mode steht die Krefelder Innenstadt an dem Wochenende vom 17.-18. September. Die "Grösste Strassenmodenschau der Welt", die 2011 das 20. Jubilaum feiert, zieht jährlich rund 500.000 Besucher an. Die Verleihung der "Goldenen Seidenschleife" gilt als Highlight des Mode-Wochenendes, zu dem viel Prominenz, lokale Grössen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft wie auch Gäste und zahlreiche Medienvertreter erwartet werden.
Für das große Modelcasting können sich Frauen und Manner zwischen 16 und 60 Jahren vom 1. August bis einschliesslich 31. August 2011 bewerben. Alle dafür erforderlichen Bewerbungsunterlagen mit beiliegenden Castingbogen sind in diesem Zeitraum in ausgewählten s.Oliver Retail Stores, Franchise Stores oder bei Grosshandelspartnern im Grossraum Krefeld erhältlich. Eine Liste mit allen teilnehmenden Stores ist in der Veranstaltungsrubrik auf der FacebookFanpage des Unternehmens unter www.soliver.com/facebook abrufbar.
Der Gewinner oder die Gewinnerin des Modelcastings wird Anfang September von s.Oliver ermittelt und erhält neben dem exklusiven Modelauftritt auf dem Catwalk zusätzlich einen s.Oliver Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro.

 

 

10.08.11 Eröffnung "Stockholm Fashion Week" und Gewinner "Årets Rookie 2011"
Am Montag Mittag wurde in der schwedischen Hauptstadt Stockholm die Fashion Week eröffnet, welche nun bis zum 14. August die Stadt in Atem halten wird. Mit dabei waren unter anderem die Kulturministerin Lena Adelsohn Liljeroth und natürlich Anna Eriksson, Projektmanagerin der Stockholm Fashion Week. Der anwesenden Presse sagte Anna Eriksson nach der Eröffnung: "Schwedische Mode ist tragbare Mode, mit gutem Design, guter Qualität und hervorragendem Preis-/Leistungsverhältnis. Ich denke, das charakterisiert die schwedische Mode. Im Vergleich zur Mode in Paris, London und New York ist sie tatsächlich tragbar und nicht zu verrückt."
32 verschiedene Modelabels werden während der sechstägigen Messe ihre Kollektionen für Frühjahr/ Sommer 2012 präsentieren. Mit dabei sind u.a. Filippa K, Ida Sjöstedt, Dagmar, Tiger of Sweden und viele mehr. Insgesamt präsentieren sich in den nächsten Tagen mehr als 800 Marken und es finden diverse Schauen und affine Events in und um Stockholm statt.
Gleichzeitig wurde auch der Preis für "Årets Rookie 2011" (Newcomer des Jahres 2011) verliehen. Unter anderem flossen hier Design, Qualität und die Geschäftsidee mit in die Bewertung ein. Ausserdem schaute man etwas hinter die Kulissen des jeweiligen Labels, sowie auf den kreativen Ausdruck/ Prozess und die Persönlichkeit/en hinter dem Label.
Seit Montag steht nun fest, wer den diesjährigen Preis gewonnen hat: Obscur. Die Begründung der Jury lautete: "Der Preis geht an ein Label, welches über mehrere Saisons ein großartiges Gefühl für Material, Schnitt und Aussehen gezeigt hat und wo das Grafische immer Hand in Hand mit dem Material einher geht. Die kreative Arbeit zeigt Mut, ein Gefühl von Grenzenlosigkeit und das "alles möglich ist". Dieses Label lässt die Kleidungsstücke sprechen. Der starke Ausdruck der Kollektion garantiert für zukünftigen Erfolg und eine erhöhte Wahrnehmung, nicht nur innerhalb Schwedens."
Frühere Preisträger waren unter anderem: Dagmar (2005), Dada's Diamonds (2006), van Deurs (2007), Uniforms for the Dedicated (2008), Patouf (2009) und Ida Pyk (2010).
Der Preis "Årets Rookie 2011" umfasst ein Stipendium in Höhe von 20 000 SEK, zur Verfügung gestellt von "Svensk Handel Stil", den Preis "Black Panther", entworfen von Åsa Jungnelius/ Kosta Boda, eine ganzseitige Anzeige in der Zeitschrift DV Mode, das neue Smartphone Nokia N9 und eine Ausstellung im Shop Aplace in der Brunogallerian auf Södermalm. Darüber hinaus bekommt der Gewinner die Möglichkeit, eine exklusive Kollektion für La Redoute zu entwerfen. Neu in diesem Jahr: Der Sponsor Digaloo finanziert mit 10 000 SEK den Druck des Lookbooks des Gewinners und die restlichen Nominierten erhalten einen Gutschein in Höhe von 5 000 SEK.

 

 

04.08.11 Mehr Klarheit bei "Made in Germany" - Modeverband begrüßt neues Urteil mit strengen Regeln
"Made in Germany" oder "Made in China"? Was auf den ersten Blick eine einfache Frage zu sein scheint, erweist sich in der Praxis schnell als hochkomplexe Thematik.
"In der Diskussion einer neuen Textil-Kennzeichnungs-Verordnung der EU wurde in Brüssel heftig um das Thema "Made-in" gestritten", weiß Thomas Rasch, Hauptgeschäftsführer von GermanFashion. "Dabei sind es insbesondere die Italiener, denen eine gesetzliche Verpflichtung zur Kennzeichnung des Herkunftslandes sehr wichtig ist, weil sie sich dadurch einen Wettbewerbsvorteil für ihre inländisch produzierte oder bearbeitete Ware erhoffen", sagt Rasch.
Nach italienischer Auffassung ist es für eine "Made-in"-Kennzeichnung jedoch ausreichend, wenn bereits einzelne Bearbeitungsschritte im Ursprungsland durchgeführt werden. Das kritisiert GermanFashion, da der wichtigste Schritt – das Zusammennähen des Produktes – aus deutscher Sicht zwingend im Ursprungsland erfolgen muss. "Denn gerade beim Zusammennähen erhält ein Produkt seine endgültige Form, das Futter wird eingenäht und wichtige Qualitätsmerkmale werden gesetzt. Letztendlich wird der Kunde getäuscht, sollte der Vorstoß der Italiener bei der EU Erfolg haben", begründet Rasch die Kritik.
Bestätigt in seiner kritischen Haltung sieht sich der Verband durch ein kürzlich veröffentlichtes Urteil des Oberlandesgerichtes Düsseldorf zur Werbeaussage "Produziert in Deutschland" für Messer, die als Rohmesser aus China importiert und in Deutschland umfangreich endbearbeitet wurden.
Die Richter kamen zu dem Ergebnis, dass schon die besondere Herausstellung des angeblichen Herkunftslandes von Industrieprodukten beim Verbraucher die Erwartung begründe, sämtliche für das Endprodukt wichtigen Bearbeitungsschritte seien in Deutschland erfolgt. Aus diesem Grund ist die Werbeaussage "Produziert in Deutschland" irreführend, wenn wichtige Herstellungsschritte in China erbracht wurden.
Übersetzt auf die Bekleidungsindustrie bestätigt das Urteil die von GermanFashion vertretende Auffassung: Das Zusammennähen zu einem Fertigteil bestimmt letztlich das Produktionsland.
Rasch erhofft sich aus dem Urteil eine Stärkung der deutschen Position: "Wir sind für die Beibehaltung einer freiwilligen Kennzeichnung. Wenn man mit "Made in Germany" werben will, dann muss das Teil eben auch hier genäht worden sein. Alles andere würde den deutschen Schutz des Verbrauchers vor Irreführung untergraben und es käme sogar zu einer Verbrauchertäuschung mittels EU-Verordnung".

 

 

See also Notes 2010 !

 

July

 

25.07.11 ZWEITE CPD SIGNATURES WIRD IHREN ERWARTUNGEN GERECHT
Rund 13.200 Besucher nutzten die CPD SIGNATURES für ihre Ordergeschäfte. Die Facheinkäufer befürworten den Samstag als neuen ersten Messetag.
Auf der CPD SIGNATURES wurde noch einmal Finetunig betrieben. Hier fanden Besucher eine noch klarere Segmentierung sowie optimierte Nachbarschaften für Aussteller und Besucher. Dies wurde von allen Seiten sehr positiv bewertet.
Alle vier Segmente der CPD SIGNATURES wurden gut frequentiert. Vor allem aus dem Ausland waren viele Einkäufer aus Osteuropa, Libanon, Nahen- sowie Mittleren Osten und sogar aus Australien vor Ort.
Das Herzstück bildeten in der Fashion Hall 13 wieder die Designer- und Trendschauen. An den drei Tagen konnten sich die Besucher einen guten Überblick über die Segmente SUPERIORS, MOODS, STYLES und COMPLEMENTS verschaffen.
Vor allem die außergewöhnliche Installation von Stardesigner Dawid Tomaszewski begeisterte das Publikum.
Philipp Kronen, Managing Partner der Igedo Company: "Es wurde gut geordert. Die Aussteller waren zufrieden und viele haben ihre Teilnahme für die nächste Februarmesse zugesagt. Allerdings müssen wir daran arbeiten, dass die Stadt Düsseldorf als Modestandort noch mehr wahrgenommen wird."
Mirjam Dietz, Executive Director Fashion pflichtet ihm bei: "Die Messe ist ein sehr gutes Arbeitstool für unsere Aussteller. Allerdings wird von Seiten der Einkäufer und Aussteller eine Bündelung der Kräfte mit den Akteuren am Standort gefordert. Daran werden wir arbeiten, denn nur so kann Düsseldorf seine Kraft halten."
Die CPD SIGNATURES findet von Samstag, 04. bis Montag, 06. Februar 2012 statt.

 

 

 

 

02.07.11 Thomas Rath at Peek & Cloppenburg! Ab Juli präsentiert das Frankfurter P&CWeltstadthaus die Debutkollektion des Düsseldorfer Modedesigners.
Das P&C-Weltstadthaus auf der Zeil zählt zu den wenigen Modehäusern in Deutschland, die ab Juli ein Best-Of der Herbst/Winter-Kollektion 2011 von Thomas Rath präsentieren. Inspiriert von italienischer Schneiderkunst, betont die Kollektion "Happiness is so chic ..." vor allem den femininen Vintage-Look für die moderne Frau und erinnert an einen Reiterlook im Gutsherrenstil. Die Kreationen des Designers orientieren sich nicht an Trends, sondern sind durch und durch individuell und Resultate seiner Leidenschaft für Mode. Die Liebe zum Detail und Einzigartigkeit in Form und Farbe machen die Kollektion unverwechselbar.
Thomas Rath, ehemaliger Chefdesigner von Luxuslabels wie Windsor, Mulberry, Kathleen Madden, Wolfgang Ley (Escada) und Riani, begann seine Karriere bei Jil Sander und arbeitete zuletzt für die italienische Marke Zucchero in Mailand. 2010 lancierte er sein erstes Label unter eigenem Namen. Mit seinem Gespür für Stil und Ästhetik beriet er zuletzt als Juror neben Heidi Klum in "Germany's next Topmodel" die angehenden Models in Stilfragen und gab Ihnen wertvolle Tipps seiner langjährigen Erfahrung in der Modebranche mit auf den Weg.
Am 2. Juli 2011 stellte der Designer seine Debutkollektion im Frankfurter P&C-Weltstadthaus auf der Zeil vor. Sein Besuch startete um 12.30 Uhr mit einer Autogrammstunde auf der 2. Etage in der Damen Exquisit-Abteilung. Im Anschluss stand Thomas Rath bis 15.30 Uhr für exklusive Styling-Tipps zur Verfügung.

 

 

See also Notes 2010 !

 

June

 

 

 

27.06.11 Julia Stegner präsentiert Mode von Peter Hahn - Das Topmodel ist das Kataloggesicht der aktuellen Herbst/Wintersaison
Staub wirbelt durch die Luft, die Hitze flimmert über dem Asphalt, eine Harley fährt brausend vorbei. Das ist er: der einzigartige Mythos der Route 66, der Traum vieler Weltenbummler. Diesmal Schauplatz von Modeaufnahmen.
Den neuen Peter Hahn-Hauptkatalog Herbst/Winter 2011 schmückt das gefragte Model Julia Stegner. "Shooting on the road" ist das Thema der Fotostrecke, das die beiden Fotografen Indlekofer und Knoepfel für das Modeunternehmen umsetzen.
Genauso kontrastreich wie die Landschaft der Route 66 ist auch die Mode dieses Winters. Julia Stegner zeigt klassische Kaschmirpullover, die mit Strass-Steinchen besetzt einen Hauch von Luxus ausstrahlen. Ebenso gekonnt posiert sie im angesagten britischen College-Style: klassische Jeans in Kombination mit Patches, Rüschenblusen und kurzen Blazern.
Das blonde Topmodel ist bei Louisa Models unter Vertrag und zierte schon die Cover berühmter Magazine wie ELLE, Vogue, Vanity Fair und Harper's Bazaar. Peter Hahn arbeitet schon seit vielen Jahren mit erstklassigen Topmodels zusammen. Vor Julia Stegner zierte Isabeli Fontana den Titel des Kataloges.

 

 

27.06.11 FASHION SQUARE - THE GUIDE
Vier Wochen vor Beginn der "fwD fashion week düsseldorf" (22.-31. Juli 2011) www.fashion-week-duesseldorf.net - hat die Fashion Square GmbH, als PR- und Marketinggesellschaft für die "SHOWROOMS DÜSSELDORF Community" tätig, die aktualisierte Informations - und Imagebroschüre FASHION SQUARE - THE GUIDE (Ausgabe 34) veröffentlicht. Sie ist im Internet zum Download eingestellt: http://www.fashion-square.net/pdf/FSQ_1-10_WEB__mit_Anzeigen.pdf
Die Printausgabe - Auflage 15.000 - ist in Druck und wird anschließend an vorgemerkte europäische Einzelhändler und internationale Journalisten per Post versandt, in Showrooms und Hotels in Düsseldorf und München ausgelegt und auf Messen in Mailand und Paris verteilt. Freiexemplare stehen Interessenten zur Verfügung.
Auf 400 Seiten und 4-sprachig, präsentieren sich weltweit führende Designer/Hersteller (und Ihre Agenten) für hochwertige Mode, mit vielen Detailinformationen. Einen Eintrag im GUIDE können nur entsprechende Firmen buchen. Für den internationalen Fachhandel und Journalisten ist "FASHION SQUARE - THE GUIDE" längst das "who is who" geworden und als Arbeitsunterlage beliebt.

 

 

16.06.11 Roland Mouret named president of the jury for the 2011 PV Awards
The floor-length vibrant purple gown worn by Uma Thurman to this year's Cannes Film Festival? That was his. The red dress sculpting Scarlett Johansson's curves for a VIP event in Santa Monica last April? His again. His dresses, worn by the world's biggest stars, combine a uniquely masterful cut and drape. Roland Mouret, a French designer based in London for the past twenty years, has been named president of the jury for the 2011 PV Awards.
To help him select the prize winners and nominees, Roland Mouret will be assisted by an international jury composed of renowned fashion industry pros. The jury is currently being chosen.
Intended to reward and distinguish the most creative fabrics from the show's weavers, the PV Awards, now in their 3rd edition, include four prize categories:
- The Grand Jury Prize, for the season's most exceptional fabric.
- Handle Prize, for the fabric with the most astonishing tactile and behavioural qualities.
- Innovation Prize, for the most innovative, technological and creative fabric.
- Imagination Prize, for the most daring, most surprising fabric in terms of material, technique, decoration or finishings.
Created in 2009 by Première Vision, the World's Premier Fabric Show, the PV Awards were created to showcase and reward textile excellence.
The 2009 PV Awards, presided over by Véronique Nichanian, director of menswear fashions at Hermès, awarded fabrics by Ratti (Grand Jury Prize 2009), Showa (Handle Prize 2009), Iwanaka (Innovation Prize 2009) and Jakob Schlaepfer (Imagination Prize 2009).
In 2010, under the presidency of Ennio Capasa, founder and creative director of Costume National, the PV Awards jury gave awards to: Lanificio Luigi Ricceri (Grand Jury Prize 2010), Marioboselli Yarns & Jersey (Handle Prize 2010), Schoeller Textil (Innovation Prize 2010), K .Line Co. Ltd (Imagination Prize 2010) and Nikke – The Japan Wool Textile Co. Ltd. (Special Woolmark Prize 2010).

 

 

14.06.11 COMPLEMENTS ZEIGT SOMMER-ACCESSOIRES FÜR 2012
Von Taschen, Tüchern, Schals und Lederwaren, Schmuck oder Deko-Interieur bis hin zu einem umfangreichen Angebot an Hut-Anbietern, präsentiert sich COMPLEMENTS in einem exklusiven Ambiente in der Fashion Hall 14. Mit über 110 internationalen Kollektionen finden Fachbesucher ein besonderes Accessoires-Angebot, das ihr Sortiment erweitert.
Sautter, Projektleiterin CPD SIGNATURES. "Hier findet der Besucher das Who’s Who der Modisten mit ihren luftigen Panama- und Sonnenhüten für Sommer 2012. Ausserdem präsentieren sich viele Neuaussteller wie Rosa Rosenstaub aus Deutschland mit ihrer ausgefallenen Taschenkollektion oder Snö mit ihrem Designschmuck aus Schweden."
Ein weiteres Highlight findet der Fachbesucher auf dem Catwalk in Hall 13. Hier pränsentiert sich erstmals in einer eigenen Accessoires-Schau die Designerin Petra Meiren. Sie verarbeitet Metalle zu Schmuckstücken, die an der Trägerin wie feines Gewebe wirken.
Die CPD SIGNATURES findet von Samstag, 23. bis Montag, 25. Juli 2011 in den Fashion Halls 13/14 auf dem Düsseldorfer Messegelände statt.

 

 

12.06.11 Munichfashion.WoMeN - Schöne Aussichten mit vielen Topbrands
Vom 13.8. - 16.8.2011 präsentiert sich die munichfashion.WoMeN wieder im MTC world of fashion. Die Orderplattform ist die Modemesse für Entscheider der Modebranche. Zahlreiche Designer präsentieren hier jedes halbe Jahr die neuesten Trends, Stoffe, Farben und Verarbeitungstechniken der kommenden Saison. Aline Schade, Senior Sales Manager von der Projektleitung munichfashion.WoMeN: "Wir sind bestrebt, allen Einkäufern wieder eine perfekte Orderplattform für den deutschsprachigen Raum zu bieten. Wir werden noch internationaler und blicken auf die Benelux-Länder, Fankreich, Skandinavien und den östlichen Raum, speziell auf Russland. In München nutzen wir den Vorteil des "Heimspiels". In der letzten Saison konnten wir ca. 200 Ausstellern mit 750 Kollektionen eine sehr gute Plattform bieten. Neu dabei sind u.a. die Premiummarken Blugirl und Kenzo, die auf Vertrauen setzen und sich zum ersten Mal auf der munichfashion.WoMeN präsentieren."
Mehr Besucher durch Top-Lage
Die Location im Herzen Schwabings ist Schau- und Showplatz für die Ordermesse, in deren Rahmen zum zweiten Mal das komplette Spektrum der Branche für Sie und Ihn gezeigt wird: "Dafür ist das MTC prädestiniert und schafft durch seine zentrumsnahe Lage und Ausstattung eine optimale Atmosphäre für unsere Philosophie. Kunden und Besucher profitieren gleichermaßen", so Schade über den neusten Coup der munichfashion.company.
Durchgehende Gänge in allen Hallen und ein offenes Konzept, dass an das MOC angeglichen ist, bietet 750 Kollektionen auf 7000 Quadratmeter Ausstellungsfläche genug Platz. Darüber hinaus sorgt das MTC mit einem professionellen, neuen Parkleitsystem für eine verbesserte Parksituation mit über 1500 Parkplätzen direkt vor der MTC-Haustüre.
Die munichfashion.company bietet den Marken und Agenturen am neuen zentralen Standort eine gewohnt effektive Plattform mit hochwertigen, luxuriösen Standkonzepten, um ihr Ordergeschäft zu tätigen.
Die munichfashion.WoMeN ist Impulsgeber und die Mode-Leitmesse im nordeuropäischen Raum. Viele Showrooms und Aussteller richten sich nach dieser besonderen Orderplattform. Dies beweist einmal mehr, dass München Flaggschiff in Sachen Mode ist.
Die Orderplattform, die alles hat
Das Gesamtkonzept der munichfashion.WoMeN sowie der zweiten Tochter-Ordermesse Supreme in Düsseldorf ist "Menschen zusammenbringen und effizient miteinander agieren lassen", so Aline Schade, Senior Sales Managerin. Service, Flexibilität und der persönliche Kontakt - das sind die Grundpfeiler für die Macher der munichfashion.company, die sie in jedem Ordermesse-Konzept konsequent umsetzen.
Durch ein klares und übersichtliches Ausstellungskonzept, in dem großen Wert auf persönliche Beziehungen gelegt wird, können Einkäufer und Gäste problemlos Stand für Stand begutachten. Das Ergebnis: ein professionelles Umfeld für die entscheidende Orderphase - von dem Aussteller, Marken und Händler gleichermaßen profitieren. Für alle Beteiligten sind adäquate Präsentationsmöglichkeiten das A und O. Öffnungszeiten munichfasion.WoMeN 13.8. - 16.8.2011 von 09.00 - 18.00 Uhr

 

 

12.06.11 Charles Vögele Fashion Days gehen in die zweite Edition
Vom 9.-12. November 2011 finden zum zweiten Mal die Charles Vögele Fashion Days im Puls 5 und auf dem angrenzenden Turbinenplatz in Zürich statt. Sowohl nationale als auch internationale Designer präsentieren ihre Kollektionen auf dem Zürcher Laufsteg und – zusammen mit internationalen Musikstars und vielen prominenten Gästen – wird dieser Event das Fashion- Highlight des Jahres in der Schweiz. Der Titelsponsor Charles Vögele wird den 4-tägigen Fashionevent im Rahmen der Opening Night am 9. November mit einer atemberaubenden Mode- und Music-Show eröffnen. Erneut wird auch der annabelle Award als Teil der Charles Vögele Fashion Days Zurich vergeben. Letzte Saison gewährte das deutsche it-Label Kaviar Gauche dem Sieger ein Praktikum in Berlin.
Eines der Highlights im Rahmen des annabelle Awards steht nun fest: Roberto Cavalli wird die aktuelle Kollektion "Just Cavalli" Frühjahr/Sommer 2012 an den Fashion Days Zürich präsentieren.
Der legendäre italienische Designer, bekannt für seine berühmten Animalprints, wird aus den teilnehmenden Designern des annabelle Awards den Gewinner küren und diesen für ein Praktikum in sein Atelier in Florenz einladen.
Ein weiteres Highlight wird in dieser zweiten Auflage der Charles Vögele Fashion Days Zurich der aus New York und London weltbekannte Charity Event "Fashion Rocks"! Dieser Event vereint Shows von internationalen Designern mit Live-Auftritten von Stars aus der Musikszene.

 

 

05.06.11 FAST FASHION TOUR: imagination, pertinence, fashion forward innovations, supplies ...
Eurovet, organiser of textiles and fashion trade shows and leader in the fast fashion and update sector, is drawing on its expertise to bring you a new B2B event: FAST FASHION TOUR, kicking off in the UK, which is highly appropriate given that Britain is known for its constantly updated fast fashion collections.
FAST FASHION TOUR also brings together the top fast fashion players identified during the shows that Eurovet has been successfully organising for a number of years:
Fashion subcontracting and accessories with the focus on the techniques and manufacturing know-how in the Euromed region. Handpicked companies who work not only for major customers, but also for designers of big and small update collections.
Private-label and own-brand ready-to-wear and accessories collections for the organised distribution sector and chain stores. Fashion know-how aimed at mass production: anticipating fashion at affordable prices.
Bringing together an offer from across Europe, from the northern countries to the Mediterranean, the show features a selective fabric and trimmings offer, advice and a preview of the upcoming trends for tomorrow’s collections aimed at central purchasing departments and chain stores as well as the creative labels (linen, silks, cotton, sportswear and prints for men’s, women’s and childrenswear).
Creativity thanks to a textile designers’ offer bursting with original motifs, colours and textures to lend vitality and allure to the clients’ collections.
This is the first leg of the Eurovet fashion division’s FAST FASHION TOUR outside France, showcasing the entire ready-to-wear industry at competitive prices, in a single exhibition. This B2B event in London will enable the 100 exhibitors from France and the Euromed region to wow the British and neighbouring markets, recruit agents and explore new opportunities in a local market. Exhibitors of fabrics, trimmings, accessories, ready-to-wear and garment manufacturing will be able to meet the specialist chains (70% of the UK market) market shares having stabilised thanks to fast fashion. Operators in the E-commerce sector, which is booming, especially in the English-speaking countries, are another key target audience for this show.
London, Olympia, 06.-07.November 2011

 

 

See also Notes 2010 !

 

May

 

23.05.11 CPD SIGNATURES MEETS LUXURY - ABENDMODE HERSTELLER PRÄSENTIEREN SICH IM LUXURY-BEREICH
Auf der CPD SIGNATURES präsentieren sich im Juli erneut viele nationale und internationale Abendmodehersteller in der Fashion Hall 13. Der hochwertige Luxury-Bereich findet wachsenden Anklang. Rund 31 Kollektionen präsentieren hier nicht nur dem speziellen Facheinkäufer die aktuellen Designs, sondern auch Besuchern, die für ihr Geschäft eine besondere Kollektionserweiterung suchen. Neben Frühjahr/Sommer 2012 werden kurzfristige Lieferprogramme gezeigt.
Neben langen Abendroben und aufwändigen Cocktailkleidern werden spezielle "Mother of the Bride"- Kollektionen aus hochwertigen Materialien für den besonderen Anlass präsentiert. Mit dabei sind Hersteller wie Ragussa aus Spanien, Partenza aus Portugal, Tiffany und Mascara aus England, Derpouli aus Griechenland, Fashion New York aus Frankreich, Desperado London und Vanilla by Desperado aus Polen sowie Diamonds & Pearls aus Deutschland.
"In unserem Luxury-Bereich präsentiert sich wieder eine große Vielfalt an hochwertigen Abend- und Cocktailmoden," so Elke Sautter, Projektleiterin CPD SIGNATURES. "Alles, was ein gelungenes festliches Outfit erfordert, kann hier geordert werden. Mit dabei sind auch Accessoires-Anbieter, wie die Firma Lexus aus England, die Schuhe, Taschen und festlichen Haarschmuck zeigt."
Mirjam Dietz, Executive Director Fashion ergänzt: "Am Standort Düsseldorf bieten wir dem Handel ein breites Spektrum der Abendmode. Viele Händler runden Ihr Sortiment mit Highlights aus dem Bereich der Abendmode ab. Cross-Over wird 'salonfähig'."

 

 

11.05.11 COMEXPOSIUM, WHO’S NEXT und PRÊT A PORTER PARIS endlich vereint
Konsolidierung der gesamten Modemessen in Paris

Der Zusammenschluss aller Modemessen in Paris macht es möglich, im Bereich der Mode und Accessoires eine "Standort-Branchen-Strategie" umzusetzen und auszubauen, um den internationalen Ruf von Paris als Modehauptstadt sowie das Image der Branche im Ausland zu festigen.
Mit ihren Messen Who's Next, Première Classe und Paris sur Mode präsentieren sich COMEXPOSIUM und WSN Développement als die in Frankreich führende Gesellschaft für die Organisation von Veranstaltungen, besonders im Bereich Mode und Bekleidung, und optimieren ihre Marktführerschaft durch den Erwerb von SODES .
Ehemals im Besitz von GL Events und dem französischen Modeverband "Fédération Française du Prêt-à-porter Féminin", organisiert das Unternehmen SODES die Messen PRET À PORTER PARIS, Atmosphère‘s, The Box, LivingRoom und The Train. Im Rahmen dieses Zusammenschlusses ist geplant, ein Strategie-Komitee mit der "Fédération Francaise du Prêt à Porter" ins Leben zu rufen, um unter anderem die Entwicklung dieser Branche international zu fördern.

 

 

09.05.11 Tradewinds Style Award 2011:Das Leben ist schön - Finale in Frankfurt am Main
Nachwuchs-Modedesigner fiebern am 10. Juni 2011 um einen Platz auf dem Siegertreppchen

Am 10. Juni 2011 findet das große Finale des Tradewinds Style Award 2011 mit Fashionshow und Preisverleihung in den Showrooms von MINI Frankfurt statt. In diesem Jahr unter der Schirmherrschaft von Cornelia Quennet-Thielen, Staatssekretärin für Bildung und Forschung, wetteifern die Finalisten des internationalen Mode-Nachwuchswettbewerbs mit 60 aufregenden Modellen zum Motto Das Leben ist schön um die begehrten Awards. Als Botschafter 2011 wird der Schauspieler Horst Janson zusammen mit seinen beiden Töchtern die Siegerehrung für die Kreationen der Jungdesigner in den Kategorien SommernachtsTraum, LandLust und EigenArt im Rampenlicht begleiten.
Neben Geldpreisen und erstmals auch einem Praktikumsplatz bei Anja Gockel in Mainz, wird am Abend auch der MINI Publikumspreis vergeben, dessen Gewinner über Facebook vorausgewählt werden. Bereits ab dem 23. Mai können alle Modefans ihren Favoriten auf der Facebook Fanseite des TSA beim Online Voting unterstützen. Unter allen Teilnehmern wird ein MINI Cabriowochenende mit Übernachtung sowie gemütliche Tradewinds Liegestühle verlost. Veranstalter des Nachwuchswettbewerbes, der in diesem Jahr zum vierten Mal stattfindet, ist die Finesty-Getränke GmbH, Hersteller des Premium Iced Tea Tradewinds.
Freitag, 10. Juni 2011, Einlass: 19.00 Uhr, Programm: ab 20.00 Uhr
Showrooms MINI Frankfurt
Hanauer Landstraße 255, 60314 Frankfurt
Eintritt frei, (um Anmeldung unter hofmann@prpkronberg.com wird gebeten !)
Preview der Modelle und Publikums-Voting unter:
www.facebook.com/TradewindsStyleAward

 

 

07.05.11 15 Jahre Galeries Lafayette – La boum c´est vous!
Am kommenden Wochenende feiert das exklusive französische Kaufhaus 15-jähriges Bestehen in der Berliner Friedrichstraße mit einer rauschenden Geburtstagsparty

Am Abend des 14. Mai laden die Galeries Lafayette zur 'Grande Fête' mit VIP´s, Presse und Berliner Gesichtern. Mit einer besonderen Modenschau in einer noch geheimen Location, bei der 15 bekannte Stylisten und VIP´s die aktuellen Sommertrends präsentieren, startet der Party-Marathon. Unter anderem kreieren Jan-Henrik Scheper-Stuke von Edsor Kronen, die Rio Girls, Svenja Holtmann und Silvia Kadolski von der ESMOD insgesamt 45 Looks für den Catwalk. Diese ganz persönlichen Interpretationen der neusten Sommer-Must-Haves geben einen Einblick in die Vielfältigkeit der Berliner Galeries Lafayette.
Das französische Luxus-Label Yves Saint Laurent stylt nicht nur Backstage die Models, sondern präsentiert auch weltweit zum ersten Mal seinen neuen Duft 'Saharienne'. Das sinnliche Eau Fraîche vereint die Intensität von Wüstenhitze mit elegant-moderner Frische und ist eine Hommage an eines der Kultmodelle von YSL: die geschnürte Safari-Jacke.
Kein Geburtstag ohne die traditionelle Riesentorte der Galeries Lafayette: das Anschneiden am Samstagabend übernimmt bei diesem Ereignis Berlins regierender Bürgermeister Klaus Wowereit persönlich. Damit die Gäste nach dem Essen nicht müde werden, sorgt das angesagte Berliner DJ-Trio 'Menage à trois' für Partystimmung.

 

 

See also Notes 2010 !

 

March

 

07.04.11 Premiere: femme 1 - die Mode- und Kunst-kleidermesse im Bonner Frauenmuseum
In diesem Jahr auch dabei: Die Kunstmodenschau "Verzaubernd, zickig, provokativ"

Vom 15.-17. April 2011 öffnet das Bonner Frauenmuseum wieder zu einem besonderen Ereignis seine Pforten: Auf der femme 1 präsentieren über 70 inter-nationale Designerinnen auf 3000qm Ausstellungsfläche außergewöhnliche Mode, exklusiven Schmuck sowie Accessoires und Kleiderkunst. Die Messe ver-steht sich als Mode-Event, Gesamtkunstwerk und Forum im Spannungsfeld zwischen Kunst und Design, zwischen Inspiration und Mode.
Die BesucherInnen sind herzlich eingeladen, sich während der gesamten Messetage inspirieren zu lassen und ihr Lieblingsstück zu erwerben. Die Designerinnen beraten auch gern individuell vor Ort. An allen Tagen finden außerdem Laufstegpräsentationen statt.
Die Messe setzt mit ihrer Konzeption auch ein politisches Statement: "Wir reagieren mit der femme 1 auf die globalisierte Gleichmacherei großer Modeketten. Designerinnen, Künstlerinnen und Schmuckherstellerinnen aus den ver-schiedensten Länder zeigen, dass es auch anders geht: kreativer, individueller und unabhängiger. Denn Konsumentscheidungen sind letztendlich politische Entscheidungen. Bei uns finden Sie qualitativ hochwertige Mode von jungen sowie etablierten (Schmuck-)Designerinnen. Diese Mode sowie die zeitlosen Lieblingstücke reichen vom Unikat, über Produkte, die unter fairen Produktionsbedingungen entstanden sind, Maßanfertigung, Stücken aus ökologisch nachhaltigem Material bis hin zu unkonventionellen Größen und zeigen ein breites Spektrum dessen, was noch möglich ist.", so die Projektleiterin der femme 1, Kathrin Wallat.
Ein besonderes Highlight ist in diesem Jahr die Kunstkleider-Modenschau, die am Eröffnungsabend gezeigt wird. 30 Künstlerinnen und Designerinnen stellten hierfür Kleidung und Accessoires her, die Weiblichkeit inszenieren – ganz unter dem Motto: "Verzaubernd, zickig, provokativ".
Vom Zwang des Tragbaren sowie des Praktischen befreit, entsteht "Kunstmode", die dem Publikum in einer abwechslungsreichen, musikalisch untermalten Schau dargeboten wird: Vom zarten Seidenpapiergewand mit eingearbeiteten Gräsern und Blumen, über das Schamaninnen-Outfit der Rehgöttin bis hin zum Kleid der ersten Menstruation, zeigt sich eine Fülle von Kleiderträumen.
Das Besondere der Schau sind aber nicht nur die spektakulären Kleidungsobjek-te, sondern auch deren Präsentation. Jede Künstlerin bringt ihren eigenen Stil mit: zu wechselnder Musik wird eine aufregende, äußerst vielseitige und kurz-weilige Show gezeigt. Dem außergewöhnlichen Anspruch der Kleiderkunst entsprechend, sind auch die Mannequins keine Profimodels, sondern individuelle Charaktere. Denn erst die Trägerin vermag der Kunst am Körper Leben einzuhauchen und die Dynamik der Modelle auf die Zuschauer zu projizieren.

 

 

08.03.11 MADE IN FRANCE BY FATEX 2011
80 French specialists of high-end manufacturing offer quality solutions with high standards for state-of-the-art, close proximity manufacturing.
The 9th edition of MADE IN FRANCE by Fatex, the high-end manufacturing trade fair, will take place March 30 and 31, 2011 at the Paris Bourse de Commerce, 2 rue de Viarmes, Paris 1e. It groups together the know-how and skills of 100% French manufacturers in fashion.
Piecework, trims, services, embellishments, dyeing, embroidery, belts, hats, fine knits ... and even more specialties for high-end ready-to-wear and luxury professionals : Made in France by Fatex offers, in 2 days, the opportunity to discover a true breeding ground of excellence, craftsmanship, entrepreneurs and conceptors representing the French high-end manufacturing industry.
Thanks to their confirmed – often centuries-old – skills, the 80 exhibitors at Made in France by Fatex can respond with virtuosity and rapidity to requests from major luxury and ready-to-wear brands for the collections they have conceived.
Couture or ready-to-wear designers, design studios and/or development and creative teams will find at Made in France by Fatex, the industry’s top companies who can manufacture their clothing collections as close to their wishes as possible.

 

 

See also Notes 2010 !

 

February

 

19.02.11 BURBERRY: LONDON FASHION WEEK SHOW LIVESTREAM AM PICCADILLY CIRCUS IN LONDON
"Wir freuen uns, die Burberry Show für unser Publikum zu einem intensiven, interaktiven und unterhaltsamen Erlebnis machen zu können. Burberry hat schon immer auf digitale Kommunikation gesetzt, um die Beziehung zum Kunden zu stärken. Menschen auf der ganzen Welt können dadurch Burberry erleben – egal wo sie sich gerade aufhalten. Ob am Computer zuhause, am Piccadilly Circus, auf dem Handy oder in unserem Geschäft in Peking – jeder wird die Energie und den Geist der Marke und die Atmosphäre der Show fühlen können." Christopher Bailey, Chief Creative Officer von Burberry.
Am kommenden Montag, den 21. Februar 2011, wird Burberry seine Prorsum Herbst/Winter 2011 Womenswear Show via Livestream auf 40 Events und online in über 150 Ländern übertragen. Präsentiert wird die Kollektion ab 16 Uhr Ortszeit im Royal Park of Kensington Gardens in London.
Am Piccadilly Circus wird die Show live auf der berühmten 32 Meter großen digitalen Werbefläche ausgestrahlt. Pro Woche schauen ungefähr 1,2 Millionen Menschen auf diese Fläche – ein Rekord für jede Marke.
Als Teil von 40 Live-Events wird die Show weltweit zu Burberry Flagship-Stores übertragen und schafft so gleichzeitig "Buy from the Runway" Virtual Trunk Shows in den Geschäften. Darüber hinaus kann sie ebenfalls online auf Burberry.com, verschiedenen Nachrichten-, Fashion- und Musikpartnerplattformen sowie über iPhone und iPad verfolgt werden. Durch iTunes Technologie hat das Publikum außerdem die Möglichkeit, die Musik der Show über den on Demand-Service herunterzuladen.
Bereits umgehend nach der Show können Zuschauer weltweit eine Woche lang die Laufsteg-Kollektion erwerben. Die Lieferfrist beträgt dabei nur 7 Wochen.

 

 

10.02.11 Trend-Modemesse Supreme sehr erfolgreich am Standort Düsseldorf
Die Aussteller der Modemesse Supreme by munichfashion.company sind in dieser Saison mehr als zufrieden mit dem Ordergeschäft. Schon Wochen vor dem offiziellen Startschuss waren alle Plätze an internationale Trendlabels zu 100% vergeben - und das obwohl sich die Ausstellerfläche im Düsseldorfer Sky Office stark vergrößert hatte. Über 280 Kollektionen präsentierten sich auf drei Etagen mit einer Gesamtfläche von 4000m². "Die Supreme war für uns ein großer Erfolg. In Düsseldorf wird nach wie vor Geld verdient und stark geordert. Wir sind happy mit dem Standort und freuen uns schon jetzt auf die nächste Saison", so Supreme Projektleiterin Verena Malta. Auch die Händler sind mit dem Ordergeschäft auf der Supreme glücklich: "Wir sind das erste Mal mit unseren edlen Boots hier. Es war sensationell, man hat uns die Bude eingerannt", so Holger Heitland, Salesmanager von Australia luxe collective.
Der sehr gute Zulauf des trend- und lifestyleorientierten Konzepts bestätigt den Erfolg. "Wir haben jetzt schon für den Sommer eine lange Warteliste von hochwertigen Brands und Designern, die gerne auf der Supreme ausstellen möchten. Wir werden auch im Juli wieder im Sky Office die Supreme präsentieren", freut sich Aline Schade von der munichfashion.company. Für die munichfashion WoMen im MTC in München, vom 19.-22. Februar, haben sich bereits viele Händler auf der Supreme angekündigt. Die Messe ist ausgebucht mit über 700 Kollektionen.
Die Zahl der Aussteller bei der Supreme hatte sich für Februar 2011 nicht nur verdoppelt, auch die Umsetzung von Lounges und Bar-Bereichen als Entspannungsoasen im Messetrubel wurde von Ausstellern und Besuchern mit Begeisterung angenommen. Die Erfolgsgeschichte Supreme am Standort Düsseldorf - im Juli 2011 geht sie ausgebucht in die dritte Runde.

 

 

02.02.11 (KGS) Brillentrends 2011 - Lady Gaga macht es vor: Runde Gläser verschaffen Weitsicht. Grau und Silber adeln lässige Looks
Unisex-Brillen, moderat wachsende Gläser und fast kreisrunde Fassungen sind auf dem Vormarsch. Helle, silberne bis transparente Lichtfarben geben auch großen Formen Leichtigkeit und passen sich jedem Stil an.
Totgesagte leben länger: Das gilt auch für die aktuelle Brillenmode. Vor Jahren noch als Markenzeichen kontaktscheuer Computerfreaks belächelt, sind die zumeist eckigen Fassungen der 40er Jahre jetzt im modischen Mainstream angekommen. Trendsetter und Kreativ-Individualisten verlangen nun nach einem neuen "Retro". Die sogenannte Pantobrille, eine Errungenschaft der wilden 20er, feiert 2011 ihre Wiederauferstehung. Mit runden, zumeist großen Gläsern sorgt sie nicht nur für Aufmerksamkeit, sondern auch für ein weites Gesichtsfeld. Das bietet bei Bedarf viel Platz für gleitende Sehstärken, sprich einen fließenden Übergang zwischen dem Nah- und Fernbereich. Nicht umsonst steht das griechische Wort "Panto" für "Ganzes".
Wer glaubt, dieser Trend sei eher etwas für Männer wie Johnny Depp, Woody Allen oder John Lennon, der irrt. Lady Gaga setzt noch einen drauf und kombiniert Panto mit einem zweiten Brillentrend: Fassungen in Silber, Weiß und Grau adeln lässige Styles - oder kontrastieren im nüchtern-sachlichen Design den Glamourlook. Dabei beschränkt sich der Trend zu Lichtfarben keineswegs auf Retroformen oder Lady Gaga.
Frauen, denen die kontraststarken Fassungen der letzten Saison zu auffällig waren, werden die hellen, leichten Brillen mögen. Sie passen sich jeder Farb- und Stilrichtung an. Auf den hochwertigen Oberflächen wirken dezente Strukturen sehr edel: kristallklar oder gefrostet, weiß hochglänzend, gemustert oder mit rauchigem Farbverlauft. Verantwortlich dafür sind die häufig verwendeten Celluloseacetate. Die Naturmaterialen bestechen durch glatte Oberflächen, seidigen Glanz und ein warmes Hautgefühl. Eigenschaften, die nicht nur Frauen zu schätzen wissen. Viele Modelle werden in dieser Saison als "Unisex" angeboten und stehen beiden Geschlechtern gut.
Männer punkten in diesem Jahr mit hellen, aber kühleren Metalltönen. Lichtgraues Titan, silberner Edel- oder Chirurgenstahl oder Farbkombinationen mit glasklarem Polyamid vereinen Stabilität, Flexibilität und Leichtigkeit. Die elegant-sportliche Anmutung vieler Fassungen wird durch geometrisch-technische Muster noch verstärkt. Die Formensprache beschränkt sich hier auf klare, reduzierte Linien.
Trotz modischer Vielfalt zeigen viele Brillen die Tendenz zu moderat wachsenden Glasformen. High-Tech-Kunststoffgläser gewährleisten, dass auch die größeren Brillen nur ein kleines Gewicht auf die Nase bringen.

 

 

02.02.11 Starker Auftakt der fwD "fashion week düsseldorf" (30.01.2011 - 13.02.2011)
Den internationalen Gepflogenheiten folgend, hat die Region Düsseldorf/Neuss nun auch eine "fashion week", wodurch allen Fashion-Akteuren ein gemeinsames Dach geboten und das Ordergeschäft deutlich entzerrt wird.
Auf Wunsch vieler Aussteller wurde der Beginn wieder auf den klassischen Düsseldorf- Termin gelegt und bis zum 13.02.2011 verlängert. Innerhalb dieses Zeitfensters finden Ordertermine der Showrooms, Messen und Modecenter zu unterschiedlichen Terminen statt.
Es wird allgemein als Erleichterung empfunden, dass die Konzentration auf 3 Tage vorbei ist. Das bedeutet Entspannung beim Ordergeschäft und problemfreie Hotel- und Restaurantbuchungen. Entsprechend haben seit Sonntag, dem 30.01.2011, viele der Showrooms ihre Türen geöffnet. So wird bei großen Namen - unter anderem – Giorgio Armani, Bogner, Luisa Cerano, Gant, Lagerfeld und Agentur Toepfer bereits fleißig geschrieben.
Düsseldorf kommt ohne Lautstärke und viel Glitter aus: Man trifft sich, spricht miteinander, tauscht sich aus und macht - last but not least - Geschäfte. Nach dem turbulenten, hektischen Saisonstart in Berlin - mit ersten Eindrücken - sind in Düsseldorf jetzt auch alle Kollektionen vollständig. Das internationale Markenportfolio ist perfekt! Eine besondere Attraktivität für in- und ausländische Einkäufer ist die Vielzahl ausländischer Toplabels wie z.B. Versace, Cavalli, Vanessa Bruno, Jean Paul Gaultier, Malo oder Dolce & Gabbana. Das Publikum findet insgesamt ein sensationell breit aufgestelltes Angebot aus allen Bereichen und Warengruppen.
DÜSSELDORF - CAPITAL OF FASHION
400 SHOWROOMS DÜSSELDORF Community
15 Showrooms "Halle 29"
3 Messen (cpd, SUPREME, PREMIUM ORDER DÜSSELDORF)
4 Modecenter (Düsseldorf Fashion House, EUROMODA, Haus Paris, IMOTEX)

 

 

01.02.11 The 26th International Fashion and Photography festival of Hyères
will take place in villa Noailles, April 29 till May 2, 2011. Exhibitions until May 27.
This year, Raf Simons is president of the fashion jury.
Every Spring in the South of France, the ‘International Fashion and Photography Festival’ spotlights young promising artists in the fields of fashion and photography.The festival proposes 8 exhibitions, professional panel discussions and two competitions. The competitions showcase 10 fashion designers and 10 photographers selected by a jury of professionals in each field. The work of the chosen candidates is presented to the public in either fashion shows (designers) or group exhibitions (photographers), after which differentprizes areawarded. During the festival for professionals, the Fédération Française de la Couture, du Prêt-à-Porter des Couturiers et des Créateurs de Mode organises the International Textile and Fashion Conferences.

 

 

See also Notes 2010 !

 

January

 

13.01.11 FASHION SQUARE - THE GUIDE
Die Image- und Informationsbroschüre - Ausgabe Nr. 33/400 Seiten ist ab sofort online:
http://www.fashion-square.net/pdf/FSQ_1-10_WEB__mit_Anzeigen.pdf
Die Printausgabe wird ab dem 24.01.2011 an führende Einzelhändler in Europa, internationale Medien und Fachjournalisten per Post versendet. Kostenlose Exemplare können bei Fashion Square Düsseldorf angefordert werden.
Der GUIDE liegt zu den Orderterminen wieder in Düsseldorf, München, Mailand und Paris auf Messen, in Hotels und Showrooms aus.
Fashion Square als Service-, PR- und Marketingunternehmen für die hochwertige Modeindustrie, mit besonderem Fokus auf Düsseldorf und die dortige Showroomszene, hat diesen GUIDE als Marketingtool für führende Designer/Hersteller und ihre Agenten entwickelt. Für diese Gruppe ist es eine Imagebroschüre. Der Einzelhandel nutzt den GUIDE als Showroomscout, Planungs- und Arbeitsunterlage für die gesamte Saison.

 

 

11.01.11 PARIS FASHION SHOWROOM - the new fashion event at PARIS
PARIS FASHION SHOWROOM is the new event from PRET A PORTER PARIS which brings together designers, designer’s lower-priced lines and Premium Jeans lines at the Hotel Salomon de Rothschild, 11 rue Berryer, 75008 Paris, from 22nd till 23th January, 10:00 AM to 7:00 PM.
Taking place during men’s fashion week and the PRET A PORTER PARIS, Paris Fashion ShowRoom is a place for meetings, a unique event between a showroom and the open days dedicated to buyers.
Besides the 25 high-end women’s ready-to-wear brands, Paris Fashion ShowRoom will blend lifestyle and happenings :
- A special guest, Manish Arora. For the occasion, this well-known Indian designer will reveal an exclusive installation.
- A fashion show by Bernard Willhelm, January 22, 2011 at 2:00 PM.
- An exhibit of photos by Christian Lartillot: “Dancers, portraits and movements” is a photography project represented by Gallery S. Bensimon, with the participation of star and principal dancers of Paris’ National Opera.
- A ‘Fashion loves MusicArt #4’ exhibit imagined by the VIAMALAURA Showroom which will present, in exclusivity, the work of international artists and designers. This is also the occasion for the VIAMALAURA Showroom to focus on the designers they represent : ready-to-wear designers including Jaehwan Lee, Keemia and Narciss ... associated with accessory and high-end jewelry designers such as Oralia Leets, Dara Ettinger, Devon Leigh, Iluck...
Present at the ShowRoom : Amaya Arzuega / Hache / Miki Milay / Edwin / Cool Hunter (Italian designers)
And 2 international showrooms :
- The English showroom ON/OFF with 6 brands : Pam Hogg, Charlie Le Mindu, Ashley Isham, Joanne Stoker, Zara Gorman and Bronnie Marshal.
- The Berlin showroom with : Moga E Mago, Gretchen, Patricia Schmidt, Howitzweissbach, Flip Flop By Murkudis.
Paris Fashion Showroom can also be discovered at the first on-line fashion trade fair, Le New Black, a partner of the event.
Without forgetting the services :
Chauffeurs between the Porte de Versailles, where the PRET A PORTER PARIS takes place, and the Hotel de Rothschild. A concierge service to answer all your requests.

 

 

07.01.11 Christophe Josse becomes official permanent member of "la Chambre Syndicale"
"Le Comité de direction de la Chambre Syndicale de la Haute Couture" met on January 7th, 2011, and elected the house Christophe Josse as a new permanent member, what confers him: "Haute Couture".
After studying art history, he joined Louis Féraud as his assistant for three years. He then moved to the Haute Couture studio of the house Torrente where he very quickly became the first assistant of Rose Torrente-Mett, then the Director of the Studio.
After the departure of the designer in February 2003, he assumed alone the direction of the Haute Couture collection. Christophe Josse parted with Torrente in 2004. Since July 2005 he has been presenting Couture collections under his own name.

 

 

04.01.11 Auf Trendwolke Sieben: "Supreme" - der Name ist Programm
Eine neue Location auf 4000m² in bester Lage, über 200 Kollektionen, Etage eins bis drei - die Ordermesse "Supreme" by Munichfashion.company expandiert kräftig und findet ein neues Zentrum, das positive Synergiefelder schafft. Vom 4. bis 9. Februar 2011 präsentiert sich die Trendmesse bereits zum zweiten Mal in Düsseldorf. Nun wurde mit der Wahl des Sky Office eine neue, richtungsweisende Location erschlossen: Unter dem Motto "Business hoch 2" vereint der Bürokomplex ein einzigartiges äußeres Erscheinungsbild mit einem hohen Maß an Funktionalität im Inneren. Das Sky Office und die "Supreme" - zwei Wegbereiter in Sachen Innovation und Lebensgefühl, Lifestyle pur.
Die Orderplattform, die alles hat
Das Ausstellungskonzept ist ebenso modern wie einladend, eben 100% Supreme. Indirekte Beleuchtung, strahlend-klare Farbwelten. Die Arbeit wird zum Erlebnis. Dazwischen trendige Lounges, Bars und Pressebereiche. Kompakt und übersichtlich. Ohne große Laufwege und in einer persönlichen Rundum-Betreuung, können Einkäufer und Gäste problemlos Stand für Stand begutachten. Auf den Etagen eins, zwei und drei finden in der neuen Location ganze 230 Kollektionen Platz, präsentiert in hipper und angenehmer Atmosphäre. Die Vielzahl der Aussteller auf überschaubarer Fläche ermöglicht den Besuchern eine zeitsparende Sichtung, Auswahl und Order der neuen Kollektionen für die Saison Herbst/Winter 2011/2012. Neben Womens und Men's Wear erwartet die "Supreme"-Einkäufer die neuesten Accessoires- und Sportswear-Trends. Und: persönliche Betreuung, die gehört zum "Supreme"-Konzept dazu.
Die Kollektionen haben sich verdoppelt: "Supreme" auf Powerkurs
Insgesamt sechs Tage stehen die Kollektionen zur Order bereit, vier Tage davon sind alle drei Etagen belegt. Verena Malta von der Projektleitung "Supreme" freut sich auf die zweite Runde: "Fast alle Kollektionen, die auf der Supreme im Sommer ausstellten, werden ihre Styles HW 2011/12 erneut auf der Supreme zeigen. Auch die Anzahl der Kollektionen hat sich verdoppelt von 115 auf 230. Unsere Strategie auf internationale Trendlabels zu setzen geht auf, denn wir zeigen den passenden Kontext".
Mit dabei sind unter anderem: Aeronautica Militare, R95 TH, Tan`s, Henry Christ, Luis Trenker, John Smedley, Johnston und Sharon Segal. Zu den "Supreme"-Neulingen zählen: Missoni & Sebastian Shoes, Almost Famous London, Gold Hawk, Juicy Couture Shoes, Museum, Michalsky, Miramirage, New York Industrie, Noosa, Ciesse Piumini , Anne Clair uvm. Besonders zu schätzen wissen die Aussteller und Besucher die optimale Lage der "Supreme". Mit der neuen Location im Sky Office haben die Projektleiterinnen Verena Malta und Aline Schade eine Ikone für die Showroom-Meile der Kaiserswerther Straße geschaffen. Auch neue Aussteller bekommen somit die Gelegenheit, ihre Kollektionen an einer selbstbewussten Top-Location vorzustellen.
Die Landeshauptstadt ist idealer Standort für die "Supreme"
Düsseldorf, die Modehauptstadt am Rhein, hat nicht nur eine internationale Modemesse, sondern auch über 1000 Showrooms mit internationalen Marken und eine neue Modeplattform Fashion net Düsseldorf. Die Lifestyle-Metropole verbindet auch auf einzigartige Weise Kunst und Leben, Natur und Architektur, Kultur und Lifestyle mit exklusiven Gastronomiebetrieben. Düsseldorf zählt zu den fünf wichtigsten, global stark verflochtenen Wirtschafts- Verkehrs-, Kultur- und Politikzentren Deutschlands, den sogenannten "Big Five". Die Trendmesse "Supreme" nutzt die Vorteile der Landeshauptstadt und hat sich genau deshalb für den attraktiven Standort und das Sky Office entschieden. Am Kennedydamm / Bennigsen Platz, in dem Landmarkobjekt im Düsseldorfer Stadtteil Golzheim mitten im Herzen der pulsierenden Mode- und Messestadt bezieht die "Supreme" ihr neues Quartier. Auch das Parkhaus und die gute Anbindung des öffentlichen Nahverkehrs erleichtern das Erreichen der "Supreme".

 

 

Latest News and
Fashion Trend Information see Title-Page

To the general Fashion Fairs Calendar 2011
Links to Fair Organizers

 

 

UP        NEXT

 Copyright © 2010-11, fashionfreak. All rights reserved.   ISSN 1619-5779