CONTENTS

  

 

Impressum             Links

Vol.17 , 28.03.2017

UP      NEXT

 

 

NOTES 2017 - Events & Other Brief News

 

 

See also Notes 2016 !

 

January 2017

 

13.01.17 Messe Düsseldorf übergibt Schuhmode an Igedo Company
Neues Konzept startet Ende August / Anfang September 2017 im Areal Böhler in Düsseldorf

Die GDS wird vom 7. bis 9. Februar letztmalig auf dem Düsseldorfer Messegelände stattfinden. Danach wird die Igedo Company, im Auftrag der Messe Düsseldorf, die Organisation der Schuhmessen übernehmen. Starten wird das neue Konzept Ende August / Anfang September 2017 im Areal Böhler in Düsseldorf.
Die GDS und tag it! wurden in den letzten Jahren aufwändig und in enger Zusammenarbeit mit der Schuhbranche neu konzipiert. Obwohl es für das neue Konzept von allen Seiten viel Zuspruch gab, wurden die Erwartungen an die neue GDS nicht erfüllt. Werner Matthias Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf, führt dies auf den Wandel in der Schuhbranche zurück: "Die Branche hat sich in den letzten Jahren radikal verändert und das Tempo dabei nochmal angezogen. Eine Großveranstaltung, die die GDS seit über sechs Jahrzehnten war, scheint nicht mehr das richtige Format für die aktuellen Herausforderungen innerhalb der Schuhbranche zu sein. Deshalb reagieren wir jetzt konsequent mit neuen Verantwortlichkeiten und einem neuen Veranstaltungsort. Mein Dank gilt dem großartigen Team der GDS und tag it! unter der Leitung von Kirstin Deutelmoser, das sich seit Jahren mit hohem Engagement und vielen innovativen Ideen für unsere Schuhmessen eingesetzt hat."
Auch Kirstin Deutelmoser sieht im Wechsel der Schuhmesse zur Igedo Company eine Chance für die Branche: "Der Markt agiert immer dynamischer und verlangt nach einer komplett neuen Lösung. Diese kann nur erfolgreich sein, wenn sie von Grund auf anders gedacht werden kann, ohne bestehende Strukturen und Traditionen beachten zu müssen. Hierzu ist die Igedo Company der ideale Partner. Mein Dank gilt all unseren Kunden, viele seit Jahrzehnten bei unseren Messen, und den zahlreichen Unterstützern, die beratend zur Seite standen und unser Konzept mit Leben gefüllt haben. Ich hoffe, dass sie die Chance des Neubeginns einer Schuhmesse nutzen werden."
Nach der Februar-Veranstaltung wird die Messe Düsseldorf die Verantwortung ihrer Schuhmesse an die Igedo Company übergeben. Geschäftsführender Gesellschafter Philipp Kronen freut sich darauf, der Schuhbranche im Areal Böhler eine neue Heimat zu geben: "Ich bin zuversichtlich, dass die Branche einem neuen Konzept in einer so emotionalen Location wie dem Areal Böhler positiv gegenüber stehen wird. Außerdem haben wir mit Ulrike Kähler eine erfahrene Projektleiterin, die die große Herausforderung einer neu zu konzipierenden Schuhmesse meistern wird. Schließlich hat sie mit der Gallery Fashion bereits bewiesen, wie gut eine Ordermesse im Areal Böhler funktioniert."
Details zur neuen Schuhmesse werden von der Igedo Company im Rahmen der GDS im Februar kommuniziert.

 

 

12.01.17 THE INTERNATIONAL FASHION GUIDE Vol. 45 ist online
Auch in dieser Saison wird die Modebranche und die Presse mit wertvollen Informationen versorgt: Präzise und übersichtlich stellen Top Fashion Designer/Hersteller und Agenten ihre Unternehmen online dar. Mit aktuellen Imagefotos, Kollektionen, Philosophien, Showrooms, Messen sowie der Bekanntgabe von Orderterminen und Ansprechpartnern, ist die gesamte Branche up-to-date. Seit 1983 bietet Fashion Square der Fachwelt/Modebranche als PR- und Marketinggesellschaft vielseitige Service- und Beratungsleistungen auf internationaler Ebene an.
Die Distribution der Printausgabe erfolgt auf Messen, in Showrooms und Hotels in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Frankreich, Großbritannien und seit dieser Saison jetzt auch in den Niederlanden. Weitere Exemplare werden an europäische Einzelhändler und Journalisten per Post gesendet. Zudem kann die Printausgabe kostenlos bei Fashion Square angefordert werden. Der Guide unterstreicht das positive Image und ist gleichzeitig eine wertvolle Arbeitsunterlage für Einkäufer und Presse.
The 45th edition of THE INTERNATIONAL FASHION GUIDE is online now on our website and the download is for free. The Guide is an image brochure for premium fashion and is a necessary work support for retailers. Copies are going to be sent to the leading European retailers, concept stores and the press. Additional print copies are going to be distributed in showrooms, fashion buildings, hotels and fairs in Germany, Austria, Switzerland, Italy, France, Great Britain and now in the Netherlands, too.
www.fashion-square.net

 

 

12.01.17 Rekordbeteiligung am grünen Messe-Duo:Greenshowroom und Ethical Fashion Show Berlin:
178 internationale Labels präsentieren sich auf erweiterter Fläche/Schauen in imposanter Location,
Blogger-Event, Fotowettbewerb und zahlreiche Informationsmöglichkeiten

Weiter nach oben: Die Entwicklungskurve des grünen Messe-Duos Greenshowroom und Ethical Fashion Show Berlin kennt weiterhin nur eine Richtung. Erneut dürfen sich Besucher im Postbahnhof auf ein vergrößertes Produktangebot freuen. Vom 17. bis 19. Januar 2017 stellen die internationalen Top-Player für Eco-Fashion ihre neuen Kollektionen für A/W 2017/18 vor. Insgesamt sorgen 178 Labels für einen neuen Ausstellerrekord und ein ausgebuchtes Messe-Duo. "Der Postbahnhof ist mit all seinen Möglichkeiten ausgeschöpft. Wir freuen uns über eine erneut gestiegene Resonanz seitens der ausstellenden Labels und eine fantastische Bandbreite", so Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt.
20 Prozent größer in der Fläche und mit 15 Prozent mehr Labels als zuletzt wird sich der Greenshowroom präsentieren. 40 internationale Vorreiter für Eco-Contemporary halten im Obergeschoss des Postbahnhofs hochwertige Looks bereits. Auch die Ethical Fashion Show Berlin mit 138 vertretenen Labels vergrößert ihre Präsentationsfläche: Im Unter- und Obergeschoss und erstmals auch im Club des Postbahnhofs werden ausgewählte Kollektionen gezeigt. Zusätzlich entsteht im Club in Kooperation mit Sportswear International und den Denim-Künstlern von Balagans eine "Patch-Work Customizing Station". Besucher sind eingeladen, ihren mitgebrachten Jeans ein neues Design verpassen zu lassen.
Schauenprogramm erstmals im Energieforum Möglich wird das erweiterte Angebot im Club durch den Umzug des Modenschauenprogramms in das benachbarte Energieforum. Die neue, imposante Location für die beiden Schauen "Salonshow" und "Ethical Fashion on Stage" ist zu Fuß in nur drei Minuten vom Postbahnhof zu erreichen. Das Areal an der Spree bietet eine erstklassige Kulisse, um die Highlights der neuen Kollektionen aus dem Greenshowroom und der Ethical Fashion Show Berlin wirkungsvoll in Szene zu setzen. Bei der "Salonshow" am Mittwoch, 18. Januar, um 17.30 Uhr sind Highlights aus dem Programm folgender Labels zu sehen: Austriandesign.at, Biaggi, Blue Valley, Inti Ferreira, Johanna Riplinger, Lanius, LaniusXKunert, Royal Blush, Somyso, Studio Elsien Gringhuis, Studio Jux und Xess+Baba. Im Anschluss, um 19.30 Uhr, zeigt die Catwalkshow „Ethical Fashion on Stage“ ausgewählte Looks von B Frog, C. Pauli, Chapati, Colombo3, Elementum, Greenbomb, Jaspe, Komodo, Naturaline, Organication, Shirts for Life, Tranquillo und Ukua Lov Baby. Zum Abschluss der Schau präsentiert lavera Naturkosmetik den Gewinner des lavera Green Fashion Award vom Januar 2016: Paul Iby mit Johanna Winklhofer.
"PrePeek": Über Influencer direkt zum Kunden
Mit PrePeek rufen die Veranstalter des Messe-Duos eine Aktion ins Leben, bei der Aussteller einen Kommunikationsweg direkt zum Endkunden erhalten. Blogger und Influencer wählen Kollektionsteile von teilnehmenden Labels aus, setzen sie bei Fotoshootings in Szene und berichten darüber. Kooperationspartner der Aktion ist die Kleiderei aus Hamburg mit Unterstützung von Weleda.
Wer schießt das beste Messefoto?
Profi- und Hobby-Fotografen, Journalisten und Blogger sind zu einem Fotowettbewerb während der drei Messetage aufgerufen. Ob Messetreiben, Modeinszenierungen oder Menschen – Fotos können auf den Facebook-Seiten der beiden Messen unter #myfairpic, #greenshowroom und #EFSB gepostet werden. Aus allen Fotos sucht eine Fachjury ihr Lieblingsfoto aus. Außerdem wird das Foto mit den meisten Likes im Netz ausgezeichnet. Die zwei Gewinner erhalten jeweils eine Ausgabe des Buchs „Fashion Made Fair" und einen Gutschein von der Kleiderei.
Schwerpunktthema „ActiveSlow“
Progressives Design und Performance in Kombination mit Ressourceneffizienz und Kreislauffähigkeit sind in der Wintersaison die zentralen Themen. In einem Showcase mit dem Titel "Active Wear +" präsentieren Manufactum und die Internationale Kunsthochschule für Mode Esmod Berlin eine Auswahl prototypischer Funktionsbekleidung. Daneben zeigen ausgewählte Aussteller beider Messen Design- Innovationen, die sich durch besondere Ressourceneffizienz, Slowness und Kreislauffähigkeit auszeichnen. Vertiefende Informationen liefert zudem eine Podiumsdiskussion unter dem Titel: "Meer geht nicht: Textilabrieb in Gewässern". Darüber hinaus bietet das dreitägige Vortragsprogramm die Möglichkeit sich über aktuelle Marktentwicklungen zu informieren und mit Mode- und Nachhaltigkeitsexperten in den Austausch zu treten.

 

 

06.01.17 I.L.M Winter Styles 2017-Volles Haus in Offenbach
Ausgebucht! Die Internationale Lederwarenmesse I.L.M setzt ihren Erfolgskurs fort. Die kommende Ausgabe der Leitmesse für Taschen, Accessoires und Reisegepäck findet vom 4. bis 6. März 2017 in Offenbach statt und erwartet rund 300 Aussteller aus 25 Ländern. Im Fokus stehen die neuen Kollektionen für Herbst/Winter 2017/18. Mit einer Fläche von knapp 13.000 qm sind die Messehallen bis auf den letzten Winkel ausgebucht. Das unmittelbar an die Messe angrenzende Capitol, das im September mit 500 qm Fläche zusätzlichen Platz für 22 Aussteller geboten hatte, steht zur März-Ausgabe leider nicht zur Verfügung. Die Hälfte dieser Anbieter konnte aber in den Hallen integriert werden. Zur I.L.M Summer Styles (2. bis 4. September 2017) wird das Capitol wieder als zusätzliche Ausstellungsfläche genutzt werden können.
Internationalität wächst
Der Anteil internationaler Anbieter ist nochmals gestiegen und liegt jetzt bei 53% (+2% im Vergleich zur Vorjahresausgabe). Nicht nur Anbieter aus den USA und den Niederlanden zeigen in Offenbach verstärkt Flagge; auch das Interesse modischer, italienischer Taschenhersteller ist deutlich gestiegen. "Wir freuen uns auf namhafte, italienische Anbieter, die zuvor noch nie an der I.L.M teilgenommen haben und dazu beitragen den Modegrad der Messe weiter anzuheben", erklärt Arnd Hinrich Kappe, Geschäftsführer der Messe Offenbach. Zum fest in die Messe integrierten Ausstellerkreis gehört außerdem die Verbundgruppe Goldkrone mit wachsenden Mitgliederzahlen.
Händler und Aussteller schätzen die I.L.M als Branchentreffpunkt und Arbeitsmesse mit hohem Praxisbezug. "Der Erfolg der I.L.M basiert nicht zuletzt auf der konstanten Beteiligung unserer langjährigen Aussteller", so Arnd Hinrich Kappe. "Wir setzen alles daran, Ausstellern und Besuchern ein hohes Maß an Verlässlichkeit zu bieten. Die Termine für 2017 wurden bereits Anfang 2016 bekanntgegeben – das schafft Planbarkeit und Sicherheit in einem insgesamt eher turbulenten Umfeld."
Das umfangreiche Angebot an neuen Kollektionen wird durch ein spannendes Rahmenprogramm abgerundet. Viele nützliche und gezielte Tipps für ihre Dispositionen erhalten die Fachbesucher bei den täglich stattfindenden Trendvorträgen und Modeschauen. Die Schauen in den klar voneinander getrennten Kategorien "Bag World" und "Travel World" laufen jeweils zwei Mal täglich. Kompetente Modeinformation über die Messe hinaus bietet das I.L.M Lookbook. Neu konzipiert und angelehnt an die Kategorien bzw. Trendthemen der Schauen dient es dem Handel als wichtige Order-Info sowie als wertvolles Tool für Verkaufsgespräche und Mitarbeiterschulungen. Zum entspannten Austausch trifft sich die Branche wieder anlässlich der beliebten Chill Out Party am Samstag Abend. Insgesamt werden zur I.L.M Winter Styles 2017 rund 6.000 Fachbesucher aus mehr als 50 Ländern erwartet.
Öffnungszeiten: 04. - 06.03.2017, täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr (ausschließlich für Fachbesucher)
Highlights:Chill Out Party am Samstag, 04.03.2017, 18.00 Uhr
Fashion Forecast Summer 2018 am Sonntag, 05.03.2017, 17.00 Uhr
täglich: Modenschauen und Trendvortrag

 

 

04.01.17 SIMONE PERELE,2017 DESIGNER OF THE YEAR PARIS, CAPITALE DE LA CREATION
The Salon International de la Lingerie honours the iconic French brand and its success story.
A story and history of fashion
In 1948 Simone Pérèle opened her Parisian atelier, declaring «In order to reveal women’s beauty, we must first liberate their bodies!» At that time cone bras were in fashion, especially Pérèle’s Soleil design, and with the invention of nylon, corsetry had become available for everyone. The designer was equally innovative with her first stretch Lycra lace bra, Sole Mio – bras were now real lingerie and not just underwear.
The brand also presented intimates that were comfortable and invisible under clothing, and, with the women’s liberation movement underway, those products were immediately successful. In 1968 Simone Pérèle introduced Pétale, the first wireless and invisible bra, available up to a C cup (a first for the era). The Pétale bra promptly sold out! In the 1980s women were completely liberated and garter belts and balconnet bras were considered tools for seduction. With the 1986 advertising slogan «Choosing a Pérèle is never innocent,» the brand made confident seduction part of the norm.
A family business with a vision for the future
Now the third generation leads the company, and Mathieu Grodner-Pérèle and Stéphanie Pérèle are committed to moving forward and transforming the Simone Pérèle Group with the «Cap 2019» strategy plan.
With 14 subsidiaries and 1,600 employees worldwide, and with over 3.5 million pieces manufactured every year, more than ever before the brand has international standing. Its first own-name boutique was opened in April 2016 with a look that breaks away from the usual lingerie codes. And with an e-shop planned for April 2017, Simone Pérèle is clearly investing in the future.
It’s this tradition of savoir-faire and creative boldness that the Salon International de la Lingerie celebrates by naming Simone Pérèle the 2017 Designer of the Year with Paris Capitale de la Création. The award will be presented at a press conference on 21 January in Hall 1 at the Porte de Versailles.

 

 

31.12.16 TEXWORLD Paris 6-9/2/2017, Paris, Le Bourget
Growing interest in the international trade show for fashion: fabrics, trimmings & accessories

Organised by Messe Frankfurt France, the 40th Texworld Paris show promises to be as dynamic as ever and 80% of registrations have already been received. This means an increase in attendance (around 650 exhibitors), a distinctly positive sign of interest by manufacturers of fabrics, accessories and trimmings in this gathering, where the right mix of creativity, quality and price always results in new business opportunities.
Major firms from Pakistan and Bangladesh, which had stayed away for the last two years, are back again, persuaded of the effectiveness of this unique business platform. Texprocil, the organisation promoting exports of Indian skills, will be attending with a group of companies whose fabrics will be presented according to segment.
"The active and firm commitment to the next show by exhibitors attests to the effectiveness of the decisions taken by Messe Frankfurt France and the innovations it has implemented to further ensure that TEXWORLD Paris continues as a must-attend event for the fashion industry", says Michael Scherpe, President of Messe Frankfurt France.
The ELITE segment, introduced in September 2016, is already fully booked. The main advantages of this new dedicated area were that the ranges are clearly identified and better set apart, stimulating visitor interest and delivering new contacts. Exhibitors were more than satisfied, they felt they had been given precedence and were working in a true showcase at the heart of the Paris creative hub. The criteria of quality, selectivity, adaptability and responsiveness will still be the rule at this second ELITE show.
A series of lectures about the latest sector developments, news from exhibitors, fashion shows and the Trends Forum will make up a varied and imaginative programme, providing visitors food for thought as they work their way through TEXWORLD Paris.

 

 

31.12.16 Brands, Trends und Events auf der GDS - Trendprogramm macht Lust auf H/W 17/18
Die aktuellen Herbst/Winter 2017/18 Kollektionen, Saison Highlights und eine große Bandbreite an Inspirationen präsentiert die GDS – Global Destination for Shoes & Accessories vom 07. bis 09. Februar 2017, von Dienstag bis Donnerstag. Die drei gut strukturierten Lifestyle-Welten HIGHSTREET, STUDIO und POP UP, das repräsentative Kollektionsportfolio, das GDS Trend-Programm und ein informatives Rahmenprogramm erleichtern es den Besuchern, die GDS als impulsgebende und inspirierende Plattform zu nutzen.
HIGHSTREET
HIGHSTREET zeigt einen bunten Mix an internationalen Kollektionen. Global führende Brands präsentieren sich hier mit ihrem individuellen Markenauftritt. Besucher können auf Schuh- Trends - von Classic über Lifestyle, Young Fashion bis hin zu Performance oder Comfort gespannt sein. Kirstin Deutelmoser, Director der GDS und tag it!: "Derzeit haben sich bereits mehrere hundert Brands für die GDS angemeldet. Mit dieser umfangreichen Auswahl bieten wir unseren Besuchern ein repräsentatives, internationales Angebot. Unsere kompakte und übersichtliche Strukturierung der Lifestyle-Welten und unser Trendprogramm machen das Arbeiten für die Einkäufer effizient und einfach. Ich freue mich, dass wieder große Unternehmen wie u.a. Ara Shoes, Josef Seibel, Lloyd Shoes, Mephisto, Rieker und Schuhunion, van Lier sowie die Wortmann Gruppe mit Tamaris, Marco Tozzi, Caprice, Jana und s.Oliver auf der GDS vertreten sind. Einzelhändler können die GDS ideal für Information, Networking und Order nutzen."
POP UP
Auch die POP UP-Area ist wieder gut aufgestellt. Hier sind die Labels zu Hause, die den Style der Straße in den Szenevierteln der Welt definieren.
STUDIO
In der exklusiven Studio Welt präsentieren sich stilprägende Brands mit ihren hochwertigen Kollektionen in handwerklicher Perfektion. Mit dabei sind u.a. italienische Kollektionen.
GDS Trend-Programm
Das GDS Trend-Programm ist ein großer Informationspool für Einzelhändler. Die Trendinstallationen bieten eine Vielzahl an Inspirationen für den POS und das Visual Merchandising. Schuhtrends werden hier inszeniert und effektreich visualisiert. Gleichzeitig zeigt die GDS, wie man die wichtigsten "Fashion-Must- Haves" der Saison mit der aktuellen Schuhmode am besten kombinieren kann. Die GDS Trend Talks liefern jede Menge Informationen, nicht nur zur aktuellen Saison, sondern zeigen schon zukünftige modische Entwicklungen.
Social Media und Blogger Aktivitäten
Zusammen mit dem Medien-Partner "styleranking" werden zur GDS wieder verschiedene Bloggeraktivitäten und Informationsveranstaltungen rund um das Social Web angeboten. Beim Social Media Consulting können sich Interessenten über Themen wie Influencer Marketing, Blogger Relations und Social Media Management beraten lassen. Zwei Trend Detectors werden darüber hinaus die neuesten Trends und Impressionen von der GDS auf Instagram mit der Öffentlichkeit teilen, um damit auch beim Konsumenten Lust auf Schuhe zu machen.
GDS 365
Mit "GDS 365 – Digital Marketplace", einem gemeinsamen Projekt mit dem Berliner Unternehmen "We Want Shoes", bietet die GDS eine innovative B2B E-Commerce Plattform für Schuhe und Accessoires. Die Aussteller können sich im GDS Showroom auf www.wewantshoes.com ganzjährig darstellen. Der digitale Showroom hilft Buyern als interaktives Order-, Kommunikations- und Networking-Tool über die Messe hinaus, 365 Tage im Jahr, bei der effizienteren Umsetzung ihrer Vor- und Nachorder.
tag it!
Parallel zur GDS präsentiert die tag it! Neuheiten aus dem Private Label Bereich. Die Sourcing Messe setzt ihren Fokus auf Schuhe und Accessoires, auf die internationale Vielfalt sowie auf eine große Bandbreite von Produkt-, Preis- und Qualitätssegmenten. Damit bietet sie optimale Möglichkeiten für das Business im wachsenden Markt der preissensiblen Käufergruppe.

 

 

See also Notes 2016 !

 

February 2017

 

16.02.17 Glanz und Gloria: Deutscher Kosmetikpreis in Düsseldorf
Auszeichnung der Elite der Hautpflege-Experten
2017 wird "Gloria - Deutscher Kosmetikpreis" zum vierten Mal verliehen
Am Freitag, den 31.03.2017 findet das Gala-Event mit zahlreichen VIPs im Hilton Düsseldorf statt

Ende März ist es wieder soweit: Bereits zum vierten Mal wird in Düsseldorf "Gloria - Deutscher Kosmetikpreis" verliehen. Ausgezeichnet werden damit Hautpflege-Experten für herausragende Leistungen und besonderen Kundenservice in Kosmetikinstituten, Nagelstudios oder Fußpflege-/Podologie-Praxen. Der begehrte Award wird in sechs Kategorien überreicht: "Kosmetikinstitut bis zwei Mitarbeiter", "Kosmetikinstitut ab drei Mitarbeiter", "Nagelstudio", "Fußpflege-/Podologie-Praxis", "Unternehmensgründung" sowie "Lebenswerk".
"Gloria - Deutscher Kosmetikpreis" wird 2017 wieder am ersten Abend der Branchenleitmesse "BEAUTY DÜSSELDORF" stattfinden und für eine Extraportion Glamour beim Get-together der Beauty-Branche sorgen. Auch in diesem Jahr führt Moderator Alexander Mazza durch den Abend. Neben ihm und zahlreichen Beauty-Größen und -Experten werden weitere prominente Gäste erwartet, die vom Veranstalter KOSMETIK international eingeladen sind. Die festliche Preisverleihung wird in enger Partnerschaft mit der Messe Düsseldorf und mit der Unterstützung namhafter Sponsoren der Dienstleistungs-Kosmetikindustrie realisiert.
"Mit ,Glanz und Gloria' ist hier wörtlich zu nehmen: Die Besten der Branche werden geehrt und das so, wie sie es verdienen: mit ganz viel Glanz und Glamour. An diesem besonderen Abend stehen hochprofessionelle KosmetikerInnen, NaildesignerInnen und FußpflegerInnen im Rampenlicht der Öffentlichkeit. Wir freuen uns, dass wir diese erfolgreiche Auszeichnung erneut verleihen und aufregende Momente miterleben dürfen", so Christian Schikora, Geschäftsführer KOSMETIK international. Und Dr. Christian Rimpler, Vorstand VCP - Verband Cosmetic Professional e. V. und einer der Sponsoren, erklärt: "Wir sind hellauf begeistert von dem spürbaren Wettbewerb um mehr Qualität, die ,Gloria - Deutscher Kosmetikpreis' zweifellos bei den Hautpflege-Experten ausgelöst hat. Deshalb sind wir stolz, dass wir den Award von Anfang an mit unterstützt haben."
Höheres Niveau
Wie auch in den vergangenen Jahren hat sich die Qualität der eingereichten Bewerbungen erneut gesteigert. Die zahlreichen Einsendungen wurden bereits von der Experten-Jury ausgewertet und selektiert. Anonyme Testkunden vom unabhängigen Unternehmen International Service Check (ISC) München überprüfen derzeit Leistungsniveau und Kundenservice der ausgewählten Kandidaten anhand eines vorher festgelegten Kontrollkatalogs. Die dabei dokumentierten Ergebnisse sind mit ausschlaggebend bei der letzten Entscheidung der Jury für die Gewinner.
Zur Experten-Jury 2017 gehören: Margit Rüdiger (Brand- und Beauty Director der Zeitschrift "Flair"), Julia Hettich (Ressortleitung Mode & Beauty BUNTE.de), Katja Lips (Beauty-Redakteurin), Andrea Thronicke-Stwerka (Gloria-Gewinnerin 2016 in der Kategorie "Lebenswerk"), Thomas Pretschner (Geschäftsführer DKZ marketing + schulung), Andrea Patzelt (Unternehmens- und Personalberatung/Coaching, patzelt. premium professionals), Silke Detlefsen und Waltraud Ellerich-Minareci (beide Redaktion KOSMETIK international, HAND & NAILS und GUT zu FUSS) sowie Prof. Dr. Volker Trauzettel (Lehrstuhl für BWL und BWL des Handels an der Hochschule Pforzheim).

 

 

14.02.17 Spitzenprogramm mit hochkarätigen Akteuren: TOP HAIR DÜSSELDORF 2017 bietet der Friseurbranche die ganz große Bühne -Vielfältiger Mix aus Trends, Event sowie Aussteller und Marken
Die TOP HAIR International Trend & Fashion Days Düsseldorf bieten am 1. und 2. April 2017 einen unvergleichlichen Mix aus Trends, Event und Fachausstellung. Die Besucher der Leitmesse dürfen sich auf eine exklusive Kombination aus Kreativität und Business freuen und die neuesten Innovationen hautnah erleben. In Düsseldorf erhält die Friseurbranche sprichwörtlich die ganz große Bühne. Insgesamt präsentieren sich über 400 Marken und Aussteller und bieten den 30.000 Besuchern aus aller Welt einen umfassenden Marktüberblick. Das hochkarätige Fachprogramm mit mehr als 160 Programmpunkten garantiert ausgezeichnetes Niveau und gute Unterhaltung. Auf der großen Showbühne, der Schnittfabrik und den Workshop-Bühnen stehen Könner ihres Fachs, die neue Kollektionen, Produkte, Werkzeuge, Techniken und Farben vorstellen. Im Kongress sprechen renommierte Referenten über Themen wie Marketing, Führung und Kommunikation. Insgesamt werden weit über 1.000 Aktive dabei sein und für faszinierende Inszenierungen, spannende Showeinlagen und wichtige Informationen sorgen. Eine Eintrittskarte für alles - das gibt es nur in Düsseldorf.
Top-Shows mit internationalen Stars
Der erste Messetag am Samstagmittag beginnt um 12 Uhr. Dann öffnet sich der Vorhang und das facettenreiche Friseurbusiness zeigt sich in seiner ganzen Vielfalt. Die aufwändigen Shows in Halle 8a gehören zu den Programmhöhepunkten der TOP HAIR Messe. Auf der großen Showbühne und Tribünen für rund 2.000 Zuschauer erleben die Besucher einen aufregenden Mix aus Glamour, Kreativität und Inspiration. So viele Shows wie in diesem Jahr gab es noch nie – insgesamt stehen 17 Topacts auf dem Programm und sorgen für 14 Stunden erstklassige Unterhaltung.
Die britische Hochsteck-Legende Patrick Cameron ist am Samstag ein Highlight von vielen. Um 15.30 Uhr präsentiert er seine neue Show „Goddess Collection“ (zusätzlich auch am Sonntag um 10 Uhr). Außerdem stehen am ersten Tag Frank Brormann, Guy Tang, das New Flag Education Team und die Schorem Barbers auf der Bühne, ehe es bei der Special Show am Samstagabend ganz besonders schillernd und außergewöhnlich wird. Der österreichische Avantgarde-König Mario Krankl und Star-Friseur Ken Hong aus Singapur wollen mit ihrer Show Transmission – from Europe to Singapur – für einen unvergesslichen Auftritt sorgen. Im Anschluss an die Abendshow steigt die legendäre TOP HAIR-Party. Die Premiumband „Goodfellas“ haben erstklassige Livemusic mit einer bunten Mischung aus Pop, Rock, Dance, R&B und Classic im Gepäck. Hier ist für jeden das Passende dabei und in der Messehalle darf bis in die Nacht getanzt und gefeiert werden.
Zu den weiteren Highlights des Showprogramms zählen die Inszenierungen von Baderknechte, Color Contouring by Wella Professionals zum Thema: „Try Me, I’m EIMI“ präsentiert von Trio Hair. L’Oreal Professionnel ist mit den Teams Kertu Hair & Style, J7 school, Frank Brormann, mod’s hair Paris und Keller the school am Sonntag dabei. Die weltweite Vereinigung der erfolgreichen Friseure ICD wird sich mit dem Intercoiffuere Team ebenfalls am Sonntag auf der Showbühne präsentieren.
Große Friseurkunst in Workshops
Auf den Workshopbühnen in Halle 8b geht es um praktisches Wissen für den Salonalltag und die neuesten Trends und Techniken. Für ein abwechslungsreiches und spannendes Programm sorgen in diesem Jahr unter anderem Amika Style, Artego, CHI, Color Contouring by Wella Professionals, D. Machts Group for L'Oréal Professionnel, Davines, Dear Barber, Eslabondexx Color - Open Your eyes by Claudio Lapenna KMS Group, Frank Brormann for L´Oréal Professionnel, Glynt Artistic Team, Goldwell, J.7 school for L'Oréal Professionnel, Keller the school L'Oréal Professionnel, Kemon, Kertu Hair & Style for L'Oréal Professionnel, KIS Keratin Infusion System, Label.m., L'ANZA, Mehr Erfolg im Salon mit TH Carecut präsentiert von Jaguar/ TCC, Meininghaus, Mike Karg Dry HairCut "All American Hair", Moroccanoil, Oliver Schmidt Hairdesign for L'Oréal Professionnel, Paul Mitchell, Ronald Reinholz for L'Oréal Professionnel, Selective Professional, Super Brilliant Color-True Inspiration by Ugur Tokdemir & Marcus Becks KMS Group, Toni & Guy, Trend Collection Frühjahr/Sommer präsentiert vom Wella Color Club und dem Wella Creative Team, Try me I'm EIMI präsentiert von der TRIO HAIR Academy, Unique Way und Vitality's by Gandini.
Neu auf der TOP HAIR DÜSSELDORF ist die Sonderausstellung „Barbers' Corner“ mit Trends, Techniken, Produkten und speziellen Angeboten rund um das Thema Barbering. Passend dazu geben die Rotterdamer Szenestars Schorem Barbers mit ihrer Deutschland-Premiere auf der Showbühne am Samstag eine Kostprobe ihrer Barberkunst.
Tipps, Tricks und Techniken in der Schnittfabrik Die Schnittfabrik bietet den Besuchern ein vielfältiges Angebot zum Mitmachen, Lernen und interaktivem Arbeiten. Hier haben alle die Gelegenheit, Schere und Kamm selber in die Hand zu nehmen und mit den Akteuren ins Gespräch zu kommen. Aber auch das Beobachten der Profis dürfte bei der großen Themenvielfalt spannend werden. Die Schnittfabrik stellt das Wesentliche in den Mittelpunkt: Haareschneiden pur. Mit der Schere, dem Rasierer, der Haarschneidemaschine oder dem Messer. Hier zeigen die Experten alle Tipps und Tricks und geben einen intensiven Einblick in ihre Künste. Mit dabei sind wieder Techniken wie Flechten, Hochstecken, Blowdry, Extensions oder Styling – außerdem wird das Trendthema Barbering verstärkt aufgegriffen. In diesem Jahr lassen sich Amika, Annerose Cutivel, Davines Blowdry, Daniel Golz (Mitzutani), Haaro Friseurbedarf Danny Verheijen & Raymon Schulte, Jaguar, Paul Mitchell, Mike Karg, Tondeo, Dana Wittmann, und Old school cuts Barbertrends powered by Wahl (Christian Schneider & Chris Mattick) über die Schulter schauen.
Kongressprogramm mit Top-Referenten
Um einen Salon erfolgreich zu führen, reicht es nicht aus, ein guter Friseur zu sein. Unternehmerisches Wissen, Menschenkenntnis und die Fähigkeit Mitarbeiter zu motivieren, gehören ebenso dazu. Der TOP HAIR Kongress bietet Friseurunternehmern und ambitionierten Angestellten Informationen zu Themen wie Marketing, Salon-Management, Konfliktlösung, Persönlichkeitsbildung oder Teamarbeit. Die Top-Referenten des diesjährigen Kongressprogramms erklären den Besuchern in lockerer, eingängiger Weise die Details, die den Unterschied machen können – gerade beim Service oder der Kundenbetreuung. In diesem Jahr stehen Claus Bielz, Wolf Davids, Daniel Golz, Dirk Gresch, Trudelies Grigoletto, Klaus Kobjoll, Monika Matschnig, Oliver Schmidt, Heiko Schneider und Stefanie Voss auf der Bühne in Halle 8b, 1. OG, Raum 814.
TOP Salon Award
Spannend wird es am Samstagabend, 1. April, bei der Auszeichnung "TOP Salon - The Challenge" auf der großen Showbühne in Halle 8a. TOP HAIR International zeichnet zum 21. Mal die besten Friseursalons Deutschlands in fünf Kategorien aus: Design (richtungsweisende Raumgestaltung), Employer (Talentgewinnung und Ausbildung), Concept (innovative Geschäftsmodelle), Marketing (herausragende Vermarktungen) und Best Practice (hier gehen Erfolg und Tradition Hand in Hand). Hier werden die Salons ausgezeichnet, deren Außenwirkung, Kundenansprache, Mitarbeiterbindung, Innovation und Stetigkeit die Jury zu überzeugen wusste.
Eine Eintrittskarte für alles
Die TOP HAIR DÜSSELDORF ist am Samstag, 1. April 2017, von 12.00 Uhr bis 20.00 Uhr (Einlass bis 19 Uhr, anschließend Eröffnungsshow und Party) und am Sonntag, 2. April 2017, von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Für die Besucher gilt: Alles sehen für einen Preis. Mit einem gültigen Messeticket sind alle Programmpunkte inklusive; ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis, das in Europa seinesgleichen sucht. Eine online georderte Tageskarte kostet € 74, die Dauerkarte € 113 (der Ticketpreis an der Tageskasse ist jeweils € 5 höher) – damit können Fachbesucher sowohl die Messe als auch sämtliche Shows, Workshops sowie Schnittfabrik- und Kongressveranstaltungen besuchen. Zudem beinhalten die Tickets am Samstag und Sonntag den Eintritt zur parallel laufenden BEAUTY DÜSSELDORF. Bei der internationalen Leitmesse für Kosmetik, Nail, Fuß, Wellness und Spa sind 1.500 Aussteller und Marken vertreten. Hier finden die Saloninhaber zusätzliche Ideen für die Erweiterung ihrer Dienstleistungen im Salon. Darüber hinaus gibt es Fachvorträge, Modenschauen und Meisterschaften. Außerdem erhalten die Besucher Eintritt zur make-up artist design show, der einzigen Fachmesse exklusiv für Maskenbildner und Visagisten.

 

 

13.02.17 Düsseldorf ist die Beauty-Metropole in Deutschland
Düsseldorf ist als Lifestyle- und Modestadt, als Kunstmetropole und Sportstadt sowie als Messe- und Kongressstadt bekannt. "In den vergangenen Jahren hat sich Düsseldorf aber auch als die Beauty-Hauptstadt Deutschlands etabliert. In der NRW-Hauptstadt haben zahlreiche Unternehmen dieses Bereichs ihren Hauptsitz, hier gibt es überdurchschnittlich viele Beauty-Dienstleister und vom ansässigen Messegelände gehen in jedem Frühjahr mit den drei Leitmessen BEAUTY DÜSSELDORF, TOP HAIR International und make-up artist design show wichtige Impulse und Trends für die Beauty-Branche aus", sagt Helmut Winkler von der Messe Düsseldorf.
Leitmessen der Kosmetik-Branche
An drei Tagen präsentieren sich auf den jeweiligen Leitmessen ihrer Branche knapp 2.000 Aussteller und Marken in sieben Hallen auf dem Düsseldorfer Messegelände.
Die BEAUTY DÜSSELDORF ist die internationale Leitmesse für Kosmetik, Fuß, Nail, Wellness und Spa, zu der 55.000 Fachbesucher erwartet werden. Vom 31. März bis 2. April 2017 präsentieren 1.500 Aussteller und Marken Innovationen, Trends und neue Produkte aus der Branche. Das Ausstellungsangebot wird von einem praxisorientierten Fachprogramm begleitet.
Die make-up artist design show ist die einzige Deutsche Fachmesse für Maskenbildner und Visagisten. Sie findet am 1. und 2. April 2017 statt. Die make-up artist design show ist eine Kombination aus Fachmesse mit 75 Ausstellern und Marken, Vortrags Forum und Kreativ-Werkstatt. 3.500 Maskenbildner und Visagisten aus Theatern, Opern und Schauspielhäusern, TV-Studios, Musicals und Filmproduktionen werden zu Gast sein.
Die TOP HAIR International Trend & Fashion Days Düsseldorf sind das führende Fachevent für die internationale Friseurbranche. Sie zeichnen sich durch die Kombination einer hochwertigen Fachmesse mit erstklassigem Show-, Workshop- und Kongressprogramm aus. Am 1. und 2. April 2017 präsentieren sich 400 Marken und Aussteller und bieten den 30.000 Fachbesuchern einen umfassenden Marktüberblick.
Rheinmetropole gefragt als Ausbildungszentrum
In der Aus- und Weiterbildung für Friseure, Kosmetiker und verwandte Berufe spielt Düsseldorf eine wichtige Rolle. So gehört zum Beispiel die Düsseldorfer Handwerkskammer zu den engagiertesten in diesem Bereich. Sie bietet Ausbildungen bzw. Prüfungsabschlüsse zur "Fachkraft für Ganzheitskosmetik und Wellness", zum "Make-Up Artist/Visagisten", zum "Nailassistent" und "Nail-Designer" sowie zum "Geprüften Fußpfleger" an. Besonders engagiert hat sie sich für die Vereinheitlichung in der Aus- und Weiterbildung von Naildesignern, weshalb sie eine der ersten Kammern war, die diese Prüfung angeboten hat. Ganz neu ist auch der Abschluss des Kosmetik-Meisters, der Anfang 2017 erstmals ins Programm aufgenommen wird. In der Kaiserswerther Diakonie ist zudem die Fachschule für Podologie beheimatet.
Weiterbildungsseminare für Friseure finden in der Regel in den entsprechenden Schulungszentren der großen Hersteller friseurexklusiver Produkte statt. Auch auf diesem Gebiet spielt Düsseldorf eine wichtige Rolle, denn gleich vier der größten Friseurunternehmen betreiben ein Schulungszentrum in der Stadt. In den Weiterbildungsstätten werden jedes Jahr zahlreiche Friseure ausgebildet.
Industrie und Handel
In der NRW-Landeshauptstadt hat eine Vielzahl von Unternehmen ihren Sitz, die der Beauty-Branche zugerechnet werden und sich mit der Erzeugung und dem Vertrieb von Kosmetika, Körper- und Haarpflege beschäftigen. Dazu zählen das Düsseldorfer Traditionsunternehmen Schwarzkopf/Henkel, die deutschen Niederlassungen von namhaften internationalen Unternehmen wie Shiseido, Monteil, Dermalogica, LVMH (Moët Hennessy – Louis Vuitton SE) oder alessandro International. Der französische Kosmetikkonzern L’Oréal ist seit 25 Jahren hier vertreten. Mit der Verlagerung der neuen Deutschlandzentrale in prominenter Lage wird ein eindeutiges Bekenntnis zum Standort Düsseldorf abgegeben. Ende 2017 sollen 800 Mitarbeiter ihre neuen Büros am Kennedydamm beziehen. Der Parfümerie-Konzern Douglas hat gerade seine Unternehmenszentrale von Hagen nach Düsseldorf verlegt und ist nun im Stadtteil Flingern beheimatet. In der neuen Zentrale sind 550 Mitarbeiter beschäftigt.
Begehrter Spa-Standort / Heimat von Verbänden
Düsseldorf verfügt mit den Spas im Breidenbacher Hof, im Hotel Nikko, im Intercontinental, im Maritim, im Van der Valk Airporthotel und im Hyatt über einige herausragende und angesehene Hotel-Spas, die längst nicht nur von Hotelgästen genutzt werden. Daneben gibt es mit dem Momentum Spa ein erstklassiges Day-Spa nach modernstem Standard. Am Elbsee in direkter Nachbarschaft zu Hilden soll Anfang 2017 die Vabali-Spa-Therme öffnen - eine luxuriöse Wellness-Oase in balinesischem Flair mit Einzel- und Partnerbehandlungsräumen sowie Day-Spa-Suiten. Seit September 2016 gibt es auch den ersten Baby-Spa der Stadt – mit einem Rundumpaket für Babys sowie Massagen für den Nachwuchs und die Eltern.
Auch für Verbände ist der die Rheinmetropole sehr interessant. Der Bundesverband Parfümerien hat ebenso seinen Hauptsitz in Düsseldorf wie der Deutsche Wellness Verband.
Spitzenwert bei den Beauty-Adressen in Relation zu den Einwohnern
Herausragend ist Düsseldorf außerdem in der Dichte der Beauty-Adressen im Dienstleistungsbereich. Setzt man die Zahlen der hier ansässigen Friseurbetriebe und Kosmetikinstitute in Relation zu der Einwohnerzahl, erzielt Düsseldorf mit Abstand den Spitzenwert aller deutschen Großstädte.
Laut der aktuellen Statistik der Handwerkskammer gibt es in Düsseldorf derzeit 676 Friseurbetriebe und 513 Kosmetikinstitute. Setzt man diese Zahlen in Relation zu den Einwohnern der Stadt, kommt man auf 108 Friseurbetriebe pro 100.000 Einwohner und 82 Kosmetikinstitute pro 100.000 Einwohner. Mit insgesamt 190 Beauty-Adressen liegt Düsseldorf damit weit über dem Bundesdurchschnitt von 161 Beauty-Adressen pro 100.000 Einwohner.
Glamour und Ehre bei Awards und Auszeichnungen
Auf der BEAUTY werden mit den Auszeichnungen "A Life of Beauty" und der "Goldenen Maske für Visagistik" zwei der renommiertesten Branchen-Awards vergeben. Bei der TOP HAIR Messe werden zudem die besten Friseursalons Deutschlands in fünf Kategorien mit dem "TOP Salon Award" gekürt. Auszeichnungen erhalten die erfolgreichsten Salons, bei denen Konzept, fachliches Können, die Qualität der Dienstleistung und wirtschaftlicher Erfolg ein Gesamtpaket ergeben.
Anlässlich der make-up artist design show zeichnet das Berliner Unternehmen KRYOLAN einen deutschen sowie einen internationalen Maskenbildner mit der "Goldenen Maske für Maskenbildner" aus. Das Unternehmen würdigt mit der Ehrung ein engagiertes Lebenswerk oder die Gestaltung künstlerisch bedeutender Bühnen-, Film- oder Fernsehmasken.
Ganz besonders glamourös geht es auch bei der Gloria-Gala zu. Der Verlag KOSMETIK international zeichnet Persönlichkeiten und Unternehmen für ihre Verdienste und Leistungen in sechs Kategorien mit dem "Deutschen Kosmetikpreis Gloria" aus. Die Gloria-Verleihung findet im Rahmen einer Gala am Freitagabend des BEAUTY-Wochenendes im Düsseldorf Hilton statt. Unterstützt wird der Branchen-Award durch renommierte Unternehmen der Branche, den Verband Cosmetic Professional (VCP) und der Messe Düsseldorf.

 

 

See also Notes 2016 !

 

March 2017

 

28.03.17 Techtextil, Internationale Leitmesse für Technische Textilien und Vliesstoffe
Innovative Apparel Show 2017 wird noch internationaler
Teilnehmende Mode-Hochschulen aus Deutschland, Frankreich, Italien und Portugal
"Innovative Apparel Public Award 2017" – das Publikum kürt die besten Entwürfe

Bei der letzten Techtextil und Texprocess war sie ein Highlight - 2017 wird sie deutlich internationaler: die "Innovative Apparel Show". Während der Techtextil und Texprocess (9. bis 12. Mai 2017), Internationale Leitmessen für Technische Textilien und Vliesstoffe sowie für die Verarbeitung textiler und flexibler Materialien, zeigt die "Innovative Apparel Show" neue Bekleidungsideen und innovative Verarbeitungstechnologien unkonventionell und live.
Visionäres von vier internationalen Mode-Hochschulen
Vier internationale Hochschulen für Mode und Design präsentieren an allen Messetagen der Techtextil und Texprocess ihre visionären Outfits aus technischen Textilien, funktionalen Bekleidungstexilien und mit modernen Verarbeitungstechnologien in Form einer Modenschau. Orientiert an den Themen "Textile Effects", "Creative Engineering" und "Smart Fashion" veranschaulichen die Jung-Designer ihre Ideen und Experimente.
Zu den teilnehmenden Hochschulen gehören 2017:
- die Hochschule Trier mit der Fachrichtung Modedesign aus Deutschland
- die internationale Mode-Hochschule ESMOD aus Paris,Frankreich
- die Accademia Italiana, Hochschule fur Mode, Design und Fotografie, aus Florenz, Italien und
- die ESAD, Hochschule fur Kunst und Design aus Matosinhos,Portugal
Die Bühnenshows der "Innovative Apparel Show 2017" finden jeweils zwei Mal täglich im Foyer der Hallen 5.1/6.1 statt:
am 9. Mai um 12 und um 15 Uhr,am 10. / 11. Mai um 11 Uhr und um 15 Uhr sowie am 12. Mai um 11 Uhr
Die englischsprachige Moderation und Choreographie der Shows übernimmt erneut der bekannte südafrikanische Showproduzent Kevin Oakes.
Publikumspreis für den besten Entwurf
Unter den Outfits, die auf dem Laufsteg präsentiert werden, wird auch 2017 ein Publikumspreis ausgeschrieben. Während der Messe ist das Publikum aufgerufen, darüber abzustimmen, welche der gezeigten Modelle die drei "Innovative Apparel Public Awards 2017" gewinnen sollen. Die Preise werden im Anschluss an die 11 Uhr-Vorstellung am letzten Messetag (12.05.) verliehen.
Weitere Informationen unter www.techtextil.messefrankfurt.com und www.texprocess.messefrankfurt.com

 

 

22.03.17 KERING EYEWEAR AND THE MAISON CARTIER PARTNER FOR THE DEVELOPMENT OF THE EYEWEAR CATEGORY

Kering announces that its subsidiary Kering Eyewear and the Maison Cartier, owned by Compagnie Financière Richemont, plan to enter into a strategic partnership bringing their operations together to create a stronger platform for the development, manufacturing and worldwide distribution of the Cartier eyewear collection. This project is subject to clearance by antitrust authorities.
Under the terms of the agreement, Richemont will acquire a minority stake in Kering Eyewear, a specialist company fully dedicated to the eyewear activity of twelve brands of the Kering Group (Gucci, Bottega Veneta, Saint Laurent, Alexander McQueen, Brioni, Christopher Kane, McQ, Stella McCartney, Tomas Maier, Boucheron, Pomellato and Puma). Kering Eyewear will notably integrate the Manufacture Cartier Lunettes entity in Sucy-en-Brie, France.
Subject to closing, the Cartier 2018 Spring Summer collection, which will be presented during the forthcoming Silmo in Paris (October 6-9, 2017), will mark the official beginning of the partnership.
About Kering Eyewear
Kering Eyewear is part of the Kering Group, a global Luxury group that develops an ensemble of luxury houses in fashion, leather goods, jewellery and watches: Gucci, Bottega Veneta, Saint Laurent, Alexander McQueen, Balenciaga, Brioni, Christopher Kane, McQ, Stella McCartney, Tomas Maier, Boucheron, Dodo, Girard-Perregaux, Pomellato, Qeelin and Ulysse Nardin. Kering is also developing the Sport & Lifestyle brands Puma, Volcom and Cobra.
About the Maison Cartier
Founded in 1847, the Maison Cartier is one of the world’s most esteemed houses of luxury. The Maison Cartier designs and manufactures exclusive collections of high and fine jewelry, wristwatches and prestige accessories, distributed through close to 300 Cartier boutiques worldwide.
About Kering
A global Luxury group, Kering develops an ensemble of luxury houses in fashion, leather goods, jewellery and watches: Gucci, Bottega Veneta, Saint Laurent, Alexander McQueen, Balenciaga, Brioni, Christopher Kane, McQ, Stella McCartney, Tomas Maier, Boucheron, Dodo, Girard-Perregaux, Pomellato, Qeelin and Ulysse Nardin. Kering is also developing the Sport & Lifestyle brands Puma, Volcom and Cobra. By ‘empowering imagination’, Kering encourages its brands to reach their potential, in the most sustainable manner. The Group generated revenue of €12.385 billion in 2016 and had more than 40,000 employees at year end. The Kering share is listed on Euronext Paris (FR 0000121485, KER.PA, KER.FP).

 

 

13.03.17 Mercedes-Benz Fashion Week Madrid advances the dates for the celebration of its 2018 editions
Spain's most important fashion show, organised by IFEMA, will take place between 25 and 29 January,
in its first edition of the year 2018, and from 5 to 8 July in its second edition

Mercedes-Benz Fashion Week Madrid (MBFWM), organised by IFEMA, has already set the dates for the celebration of its two editions for 2018. Thus, the first edition for the year of Spain's most important fashion show will take place between 25 and 29 January, and the second between 5 and 8 July 2018.
For the September edition of 2017, MBFWM maintains its usual dates, with the event to be held from 15 to 19 September.
These new dates for 2018, which have already been notified to the participating designers, entail an important change with respects to recent past editions of Mercedes-Benz Fashion Week Madrid, and are part of the internationalisation strategy of this platform, in order to capture a greater number of buyers and foreign press. In both cases, the event will be held immediately after the High Fashion catwalk shows of Paris.
Precisely with the goal of progressing in the strengthening of the internationalisation of the fashion show, in recent months contact has been made with the various players that form the international fashion industry -Camera Nazionale della moda, British Fashion Council, Chambre Syndicale de la Haute Couture and CFDA-, which continue now, after the closure of the 65th edition of MBFWM.
The 65th edition of this fashion show, which was held last month, from 16 to 21 February, at IFEMA-Feria de Madrid, and other scenarios in Madrid, ended with a highly satisfactory balance, both due to the excellent creative quality of the collections presented, as well as due to the high number of visitors and professionals that came to discover at first hand the collections of the 42 most important Spanish designers of the moment. In total, the show received 50,206 visitors and provided accreditations to 1,314 press professionals, 90 of them foreign. In addition, the MBFWM fashion show organised a programme for international buyers, formed by representatives from establishments and large supply chains from China -Beijing and Hong Kong, Mexico and Portugal.

 

 

01.03.17 Nächster Meilenstein für grüne Modemessen
Greenshowroom und Ethical Fashion Show Berlin ziehen ins Funkhaus Berlin
Wachstumschance: Mehr Hallenfläche plus zusätzliche Säle und Außenbereich

Jetzt ist es offiziell: Die Messe Frankfurt bezieht mit ihrem Messe-Duo eine neue Location. Zur kommenden Berlin Fashion Week (4. bis 6. Juli 2017) empfangen der Greenshowroom und die Ethical Fashion Show Berlin erstmals im Funkhaus Berlin ihr internationales Publikum. „Wir freuen uns auf die Juli-Ausgabe unserer Messen im Funkhaus Berlin am Spreeufer, das wir als erster Messeveranstalter buchen konnten und das uns fantastische Entfaltungsmöglichkeiten bietet“, sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt. „Die neue Location bedeutet einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung und für das Wachstum unserer Modemessen."
Das Funkhaus Berlin im Osten der Stadt besteht aus vier denkmalgeschützten Gebäuden unmittelbar am Spreeufer. Dabei ist die Geschichte des Funkhauses, in dem zu DDR-Zeiten bis zu 5.000 Menschen arbeiteten, noch immer sehr präsent. Vieles ist noch in originärem Zustand erhalten und strahlt den Charme der Vorwendezeit aus. Bis heute werden die weltweit angesehenen Tonstudios und Sendesäle des in den 1950er Jahren erbauten Komplexes von renommierten Musikern gebucht. Das Funkhaus Berlin wird als Kulturzentrum weiter ausgebaut und künftig auch verstärkt als Messe- Location genutzt.
Den Anfang machen die grünen Modemessen, die im Juli 2017 in die 4.000 Quadratmeter große Shedhalle auf dem Gelände des Funkhauses ziehen. Die Halle und die angegliederten Säle bieten erstklassige Inszenierungsmöglichkeiten für Modenschauen und Potenzial für weiteres Wachstum der Fashion-Plattform. Gleichzeitig eröffnet die neue Location die Chance, die Struktur der beiden Messen zu optimieren und das Produktspektrum übersichtlicher zu arrangieren. Darüber hinaus lädt insbesondere der großzügige Außenbereich am Spreeufer zum Verweilen und Entspannen fernab des Messetrubels ein und liefert ein erstklassiges Areal für stimmungsvolle Abend-Events. Damit schafft die neue Veranstaltungs-Location beste Voraussetzungen für ein herausragendes Mode-Event mit besonderem Flair.
Shuttle-Service wird ausgebaut
Zur komfortablen Anbindung an die weiteren Veranstaltungsorte der Berlin Fashion Week baut die Messe Frankfurt den Shuttle-Service vom und zum Funkhaus Berlin aus. Parkmöglichkeiten für Aussteller und Besucher, die mit dem Auto anreisen, sind ausreichend auf dem Gelände vorhanden.

 

 

See also Notes 2016 !

 

April 2017

 

See also Notes 2016 !

 

May 2017

 

See also Notes 2016 !

 

June 2017

 

See also Notes 2016 !

 

July 2017

 

See also Notes 2016 !

 

August 2017

 

See also Notes 2016 !

 

September 2017

 

See also Notes 2016 !

 

Oktober 2017

 

See also Notes 2016 !

 

November 2017

 

See also Notes 2016 !

 

December 2017

 

Latest News and
Fashion Trend Information see Title-Page

 

To the general Fashion Fairs Calendar 2017

 

Links to Fair Organizers

 

 

UP        NEXT

 Copyright © 2017, fashionfreak. All rights reserved.   ISSN 1619-5779