CONTENTS

  

 

Impressum    ff-Search   Links

Vol.12 , 14.12.2012

UP      NEXT

 

 

NOTES 2012 - Events & Other Brief News

 

 

See also Notes 2011 !

 

December 2012

 

14.12.12 Frankfurt Airport Style Award 2013 : Jan-Erik Mullikas übernimmt Schirmherrschaft
Der Schirmherr des Frankfurt Airport Style Award 2013 steht fest: Jan-Erik Mullikas, Grandseigneur der Modeindustrie, erfolgreicher Unternehmer und als Entdecker von Joop bekannter Visionär. Er wird auch Mitglied der Jury sein und ab sofort mit seiner Kompetenz und Erfahrung zur Weiterentwicklung des Nachwuchswettbewerbs für die jüngsten Talente der Fashion- und Designszene beitragen. Die Bewerbungsfrist für den Style Award 2013 zum Leitthema INNOVISION läuft noch bis zum 6. Januar 2013.
Bewerberinnen und Bewerber zur Ausschreibung des Frankfurt Airport Style Award haben noch bis zum 6.Januar 2013 Zeit, Konzepte und Entwürfe zum diesjährigen Motto INNOVISION einzureichen. Also auch für Kurzentschlossene genügend Zeit, um über die Jahreswende kreative Ideen in den drei Kategorien UTOPIA, ATOMIC, NEOLUXURY zu entwickeln. Im Neuen Jahr werden dann die 60 besten Bewerber von einer professionellen Jury mit u.a. Designer Salvatore Di Bella und René Lang, Präsident des Verbands Deutscher Modedesigner ausgewählt. Die Finalisten werden ihre Mode-Unikate bei der Award Gala am 28. Juni 2013 am Frankfurter Flughafen vor einzigartiger Kulisse und modebewusstem Publikum vorstellen. Mitmachen lohnt sich, denn neben den bereits ausgeschriebenen Geld- und Sachpreisen und der Vergabe eines Praktikumplatzes wird in diesem Jahr neu ein einsemestriges Stipendium an einer renommierten Modeschule vergeben. Ausschreibung und Bewerbungsunterlagen stehen zum Download unter www.frankfurtairport-styleaward.com bereit. Achtung an Alle, die nach Weihnachtsgeschenken suchen oder selbst etwas gewinnen möchten: Über die Facebook Fanseite des Frankfurt Airport Style Award werden ab sofort wöchentlich attraktive Gewinne verlost!
Über den Frankfurt Airport Style Award, Nachwuchswettbewerb für Fashion und Design Der seit fünf Jahren gewachsene Style Award, Nachwuchswettbewerb für Fashion & Design, findet 2013 erstmals am internationalen Drehkreuz Frankfurt Airport statt. Seitdem der Style Award 2007 von der Finesty Getränke GmbH zur Förderung junger Mode-Talente im Rhein-Main-Gebiet ins Leben gerufen wurde, erfreut er sich jedes Jahr zunehmender Teilnehmerzahlen und wachsendem Bekanntheitsgrad. Seit 2011 wird der Award auch in Österreich und der Schweiz ausgeschrieben. Mit der Fraport AG als neuem Förderer und Titelsponsor setzt der Frankfurter Flughafen neue Akzente für das große Finale und eröffnet SchülerInnen und StudentInnen an Berufs-, Fachhochschulen und Universitäten eine Präsentationsplattform für die erste praktische Umsetzung ihrer Mode-Interpretationen. Neben der Fraport AG unterstützen weitere namhafte Partner aus Gastronomie, Hotellerie, Kosmetik und Eventtechnik jährlich diese Initiative zur Nachwuchsförderung. Der Frankfurt Airport Style Award wird seit Jahren von Public Relations Partners Gesellschaft für Kommunikation veranstaltet und mit freundlicher Unterstützung der Famous Face Academy, Marco Marcu und dem ECG pro-SEQ-o Medienhaus realisiert. In 2013 wird das Nachwuchsförderprojekt zudem unterstützt vom InterCityHotel Frankfurt-Airport sowie dem Verband der Unternehmer am Airport. Mehr Informationen zum Award unter www.frankfurtairport-styleaward.com

 

 

See also Notes 2011 !

 

November 2012

 

27.11.12 First-ever previews, trends and hyper-specialised collections at the edition no.11 of Pitti W
The Pitti Immagine fair-event dedicated to special projects in womenswear - starts in Florence on Tuesday, January 8th and runs through Friday, January 11th 2013, taking place in the premises of the Dogana, beside the Fortezza da Basso where Pitti Uomo 83 will be occurring simultaneously. Pitti W will have an exclusive selection of 70 international brands with first-ever previews of collections and capsule collections for autumn-winter 2013/14.
Pitti W asserts a strategic role by offering the opportunity at beginning of the season to get to know the previews, specific projects, and capsule collections in womenswear. The offer of Pitti W renews itself every edition through research and scouting. This edition will devote focus to the young talents of Danish fashion with the project Guest Nation Denmark.
In a layout designed by Oliviero Baldini, inside the fair there will be installations inspired by Pitti BookswearMania, the main theme of this edition of the salons. And to make the atmosphere at the Dogana even more lively, there will be Alternative Set's temporary events, the new project launched at the June salons. The Guest designer of this edition is the Maison Kitsuné duo composed of French music producer Gildas Loaec and Japanese architect Masaya Kuroki. Fashion and music are for Maison Kitsuné an expression of a unique and creative project, eclectic and with great rhythm. The first-ever presentation of their women's collection will take place during this edition of Pitti W with a powerful and engaging event.

 

 

21.11.12 The Salon International de la Lingerie: 50 years of excitement and innovation
THE FORUM - A TICKET TO ICE LAND
Visit four universes: Romantic, Innovation, Savage, and Neo Nude
To celebrate the 50th anniversary edition, the Salon International de la Lingerie, in collaboration with the renown Nelly Rodi trends agency, will present a spectacular trends forum with tradition and innovation as special guests.
Both a climax and a key to the trade show, the forum's "Ice Land" theme will showcase four lingerie concepts and give visitors a 360üő view of the directions for Fall-Winter 2013/2014. Emerging trends, exclusive trend guides, archival garments, and collaborations with artists and designers will make this forum an exceptional 50th birthday event. The Salon International de la lingerie invites you to come explore this mystical, mineral, fairy tale forum and experience an intimate, magical season.
THE RETAILERS' CLUB, A SPECIAL SPACE FOR FRENCH AND INTERNATIONAL RETAILERS
For the first time, the Salon International de la Lingerie will introduce a dedicated area where retailers can get together to share and discover new opportunities to boost their sales.
The Retailers' Club will include a range of specific areas, all with the same magical and welcoming ambiance. "Boutique Secrets" will showcase merchandising ideas and tips to improve store lay-out and product presentation; and an actual boutique and window display by Mash, visual identity consultants, will inspire new ideas and practical techniques for organizing retail spaces. The trade show's "Sweet Boutique" will offer original collectables created especially as 50th anniversary souvenirs. International and French retailers associations will also be there to bring professionals together. And retailers can take advantage of a business centre, and personalized training on social networking (creating their boutique's Facebook page, for example).
19.-21. January 2013, Paris, Porte de Versailles.

 

 

See also Notes 2011 !

 

September 2012

 

08.09.12 Première Vision - Meeting all of a brand’s expectations
The world of fashion changes and Première Vision changes with it. This slogan, which reflects Première Vision’s constant evolution, is more relevant than ever. And it also applies to the whole of Première Vision Plural, which brings together six shows under the same roof: Expofil, Première Vision, Indigo, Le Cuir à Paris, ModAmont, Zoom by Fatex.
After all, what is behind the unique strength and nature of this gathering? Unity of time and place, certainly, but above all the desire to present an offer that, in a targeted and quality manner, meets the expectations of fashion companies. All of their expectations.
How do fashion brands work today? Armed with a strong sense of the identity, of the universe, that they have created for themselves, they develop an increasingly broad range of products consistent with that universe. Accessory specialists create clothing lines. Ready-to-wear brands round out their offers with belts, bags, jewellery and more. And their evolution is all the more essential as fashion brands most often open their own shops and thus must offer the consumer, in the same store, all the various items he or she need to constitute their wardrobe.
Is fashion jewellery carving out a growing part of the brand universe? ModAmont responds by offering what is now a significant offer for this sector. Overall, are accessories becoming essential to collections? Première Vision, ModAmont and Le Cuir à Paris combine their offer to provide buyers and designers with the materials to give shape to their desires.
In recent years, knitwear has been growing in collections. The reasons behind this new infatuation are many - including perhaps a search for comfort and ease, which are ever more important in a nomad society where people move and travel extensively.
Knits are a technical product, worked on by specialists, and fashion companies entrust them to special teams. And it is for them - the designers, product heads, and buyers in charge of developing flat-bed knitwear collections - that Première Vision is creating a dedicated area, Knitwear Solutions, within the show.
With this new initiative, brands now have a complete offer, allowing their different teams to coordinate and work in synergy, together in the same group of shows. This means a real increase in efficiency and coherence for building their collections.
Premiere Vision, Paris : 19.-21.September 2012

 

 

See also Notes 2011 !

 

August 2012

 

10.08.12 THE GALLERY BERLIN MIT NEUER TAGEFOLGE – GEÄNDERTER TERMIN IM JANUAR 2013
Die nächste Auflage der THE GALLERY BERLIN wird im kommenden Jahr vom 15. – 17. Januar 2013 stattfinden. Somit ändert sich die Tagefolge auf Dienstag bis Donnerstag. Location bleibt weiterhin das ŤCAFE MOSKAUő.
'Als Veranstalter der kleineren Plattform orientieren wir uns natürlich an den Terminen der Leitveranstaltungen in Berlin' sagt Projektleiterin Elke Sautter. 'Durch das Vorziehen der Premium und Bread & Butter wurde auch für uns eine Terminverschiebung unumgänglich'. THE GALLERY BERLIN vom 15. bis 17. Januar 2013 im ŤCAFE MOSKAUő.

 

 

08.08.12 CPM FASHION & DENIM ZEIGT ÜBER 100 BRANDS
Die CPM Fashion & Denim wechselt in die Halle 3. Hier haben die Aussteller aus den Bereichen Young Fashion, Casual- und Denimwear sowie Lifestyleaussteller verbesserte Präsentationsmöglichkeiten, die individuell auf das Label zugeschnitten sind. Eigenbauten sind nun erlaubt und möglich. Erstmals präsentieren sich über 100 Kollektionen den Fachbesuchern. Diese haben die Möglichkeit, sich hier einen Überblick über die kommenden Trends für Frühjahr/Sommer 2013 zu verschaffen.
"Der Erfolg der CPM Fashion & Denim steht für sich", so Christian Kasch, CPM Projektleiter. "Wir haben so viele internationale Aussteller wie noch nie. Da viele der Unternehmen zur letzten Messe den Wunsch geäußert haben, sich mit ihren eigenen Standbauten zu präsentieren, haben wir uns entschlossen, das Segment in eine Halle zu verlegen, die größer aber auch höher ist und Eigenbauten zulässt. So kann sich jeder der über 100 Labels individuell darstellen."
Mehrmals täglich finden in der Halle wieder getanzte Modenschauen statt. Mit dabei sind Labels wie Diesel und Desigual. Ein weiteres Highlight ist das "Fashion & Denim" Gettogether am 3. Messetag, an dem Aussteller und Besucher einen entspannten Messeausklang feiern können.
Die nächste CPM - Collection Première Moscow findet von Mittwoch, 5. bis Samstag, 8. September auf dem Expocentre Messegelände in Moskau statt.

 

 

See also Notes 2011 !

 

July 2012

 

24.07.12 Original oder Fälschung – das ist die Frage! GermanFashion gibt Tipps, wie man Mode-Plagiate erkennen kann
Sommerzeit ist Shoppingzeit! Mit der Sonne steigen nicht nur die Temperaturen, sondern auch die Lust auf Neues: Trendige Klamotten und tolle Accessoires stehen auf der Liste der Verbraucher ganz oben ů gern auch zum Schnäppchenpreis.
Aber ist die Marke, die draufsteht, auch die, die drin ist, oder handelt es sich um eine Fälschung? Immer wieder fragen sich Verbraucher, wie sie ein Originalmarkenteil von einem Plagiat unterscheiden können.
Dazu gibt Thomas Rasch, Geschäftsführer vom Modeverband GermanFashion Auskunft: Allem voran geht es um den Preis: "Wenn Ihnen der Preis für ein Markenteil sehr niedrig vorkommt, hat wahrscheinlich nicht alles seine Richtigkeit. Ihre neue Louis Vuitton Tasche vom türkischen Markt oder aus dem Internet für nur 25 Euro wird nicht echt sein. Es ist so einfach wie logisch: Es wird Ihnen niemand etwas schenken, der Händler will und muss auch verdienen!" Ein weiteres Merkmal für das Entlarven eines Plagiates ist das Markenlogo. Oft sind die Logos auch bei sehr gut gemachten Fälschungen etwas verändert. Also schauen und vergleichen!
Wer im Internet bestellt, kann aufgrund der Verpackung seine Rückschlüsse ziehen: "Hochwertige Marken- oder Designerware ist meist auch hochwertig und der Marke entsprechend verpackt. Sie finden keine Designerjeans nachlässig in billiges Plastik gewickelt."
Und nicht zuletzt lohnt sich der Blick in das Kleidungsstück selbst. In Europa gibt es das Gesetz zur Textilkennzeichnung, woran sich die Bekleidungshersteller aus Gründen des Verbraucherschutzes halten müssen. "Schauen Sie einfach mal nach, ob auf dem Etikett die Faserzusammensetzung Ihres Teils nachvollziehbar angegeben ist ů oder ob es überhaupt ein Etikett gibt", empfiehlt Rasch weiter.

 

 

15.07.12 Gut vorbereitet zur GDS und GLOBAL SHOES - Kostenloses e-Ticket ab sofort im Internet erhältlich
Vom 5. bis 7. September ist es wieder soweit: Die internationale Schuhbranche trifft sich zur GDS und GLOBAL SHOES in Düsseldorf. Schon im Vorfeld können Fachbesucher ihren Messebesuch optimal planen und vorbereiten. Die beiden Homepages der GDS (www.gds-online.de) und GLOBAL SHOES (www.globalshoes-online.com) liefern dazu jede Menge nützlicher Informationen.
Ab sofort ist beispielsweise der Ticketshop der GDS und GLOBAL SHOES geöffnet. Wer sich online registriert, kann seine Eintrittskarte schon im Vorfeld von zu Hause aus drucken. Der Vorteil: das Online-Ticket spart nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Während das e-Ticket kostenlos ist, werden an der Tageskasse für das reguläre Ticket 25 Euro und die Dauerkarte 50 Euro berechnet. Alle Eintrittskarten der GDS und GLOBAL SHOES beinhalten:
wichtige Messepublikationen wie zum Beispiel Hallenplan, Besucherbroschüre und das GDS-Magazin
- den freien Zugang zu allen Fashionshows, Seminaren und Informationsveranstaltungen
- den kostenfreien Bus Shuttle Service auf dem Messegelände sowie zwischen dem Flughafen und dem Messegelände
- die kostenlose Nutzung von Bussen und Bahnen im Verkehrverbund Rhein Ruhr (VRR) - 2. Klasse ohne Zuschläge
Neben dem Ticketshop finden sich auf den beiden Internetseiten der GDS und GLOBAL SHOES viele weitere nützliche Services. So gibt es zum Beispiel zahlreiche Tipps zur Anreise nach Düsseldorf sowie zur Unterbringung vor Ort. Informationen zu den über 1.200 Ausstellern liefert die umfangreiche Kollektionsdatenbank der beiden Fachmessen. Hier können auch einzelne Labels in einem individuellen Messekatalog zusammengestellt werden. Das System schlägt dazu gleich die passende Wegeführung inklusive Hallenplan vor. Eine eigene GDS Messe App bietet darüber hinaus Features wie GoogleMaps-Anbindungen oder einen interaktiven Hallenplan.
Auch zwischen den Messezeiten sind die beiden Homepages der GDS und GLOBAL SHOES einen Besuch wert. Für die GDS spürt eine eigene Online-Redaktion laufend spannende Themen auf. Das Portal liefert zum Beispiel Shop-Portraits, Marktberichte und jede Menge Hintergrundinformationen. Außerdem ist das GDS Magazin verlinkt, das vor jeder Messe über neue Labels und Kollektionen berichtet. Das Magazin stellt unter anderem auch das Rahmenprogramm der GDS vor, berichtet über die neuesten Schuhtrends und lässt prominente Düsseldorfer mit City-Tipps zu Wort kommen.

 

 

06.07.12 SUITE 9 - Italian Temporary Shoeroom
Das neue Fashion Date for Shoes während der Ordertage in Düsseldorf

Vom 28. bis 30. Juli 2012 trifft sich in Düsseldorf die internationale Modewelt. Parallel zu den Ordertagen geht erstmals der neue Italian Temporary Shoeroom SUITE 9 an den Start. Über 40 exclusive italienische Schuhmarken wie zum Beispiel Area Forte, Attilio Giusti Leombruni, Norma J. Baker, Kallistè, Kartell oder Voile Blanche präsentieren Ihre Brands auf dieser neuen Veranstaltung im Designhotel Melia. Fachbesucher können sich in diesem besonderen Rahmen frühzeitig über die Trends der neuen Frühjahr/Sommerkollektion 2013 "Made in Italy" informieren.
Organisator der neuen Veranstaltung SUITE 9 ist Honegger Gaspare S.r.l, die Auslandsvertretung der Messe Düsseldorf in Italien. Unterstützt wird Honegger durch die GDS - international event for shoes & accessoires, die vom 5. bis 7. September 2012 stattfindet.

 

 

06.07.12 FASHION SQUARE - THE GUIDE Vol. 36 ist online
FASHION SQUARE - THE GUIDE Vol. 36 steht ab sofort zum Download bereit: http://www.fashion-square.net/pdf/aktuell.pdf
FASHION SQUARE - THE GUIDE ist die Image- und Informationsbroschüre für den internationalen Handel im Bereich Top Fashion Brands. Auf über 400 Seiten werden weltweit führende Fashion Labels, die von Designern, Herstellern und Agenten in Ihren internationalen Showrooms gezeigt werden, vorgestellt.
Rechtzeitig zum Orderbeginn erhält der Handel damit einen wichtigen Überblick und hilfreiche Informationen (Imagefotos, Philosophien, Ordertermine und Ansprechpartner).
Die Printausgabe wird von Fashion Square an wichtige europäische Einzelhändler versendet. Zusätzliche GUIDES liegen auf Messen, in Showrooms und Hotels in Düsseldorf, München, Paris und Mailand aus. Freiexemplare stehen Interessenten zur Verfügung.
Fashion Square GmbH entwickelt und promotet die Showroomszene in Düsseldorf seit 1983 und veröffentlicht seit 1997 den GUIDE halbjährlich zum Orderbeginn.

 

 

See also Notes 2011 !

 

June 2012

 

22.06.12 MERCEDES-BENZ NEUER TITELSPONSOR DES WICHTIGSTEN MODEEREIGNISSES DER SCHWEIZ
IMG Schweiz gibt hiermit die neu benannten MERCEDES-BENZ FASHION DAYS ZURICH bekannt. Mercedes-Benz wird ab November seine weltweite Modeerfahrung in diesen Event einbringen, der sich bereits als die führende Modeveranstaltung der Schweiz etabliert hat. Im Unterschied zu den Fashion Weeks weltweit bieten die MERCEDES-BENZ FASHION DAYS ZURICH dem interessierten Publikum die Gelegenheit, auch ohne brancheninterne Einladung weltweit bekannte und erfolgreiche Designer sowie grossartige Talente aus der Schweiz live und hautnah am Catwalk zu erleben und sich schon vorab für die Fashion Trends der kommenden Saison zu informieren.
"Das Engagement von Mercedes-Benz für die Modebranche ist unübertroffen", erklärte Peter Levy, Senior Vice President und Geschäftsführer von IMG Fashion Worldwide Events and Properties. "Zusammen mit den zahlreichen Fashion Weeks, die das Unternehmen weltweit unterstützt, bringt Mercedes-Benz sehr viel Eigeninitiative mit, darunter auch Massnahmen im Bereich der Nachwuchsförderung. Die MERCEDES-BENZ FASHION DAYS ZURICH werden zweifellos weiterhin der zentrale Anlass für die Modebranche in der Schweiz sein." Die nun im dritten Jahr stattfindende Modewoche wird vom 7. bis 10. November 2012 stattfinden. In- und ausländische Designer werden vier Tage lang im Rahmen von Modenschauen und anderen Veranstaltungen ihre neuesten Kollektionen auf den Laufstegen Zürichs der Öffentlichkeit präsentieren.
Der neu ernannte Titelsponsor Mercedes-Benz wird den Startschuss für das Ereignis mit einer exklusiven Opening Night geben und damit den Beginn eines neuen Kapitels in der spannenden Zukunft für die Modewelt in der Schweiz signalisieren. "Mit dem verstärkten Engagement als Titelsponsor verfolgen wir konsequent unsere Sponsoringstrategie", erläutert Marcel Guerry, CEO der Mercedes-Benz Schweiz AG. "Mercedes-Benz und Fashion passen auch in der Schweiz perfekt zusammen."
Die MERCEDES-BENZ FASHION DAYS ZURICH werden ebenfalls weiterhin dem angesehenen "annabelle Award" eine grossartige Plattform bieten, um auch in 2012 wieder die besten Nachwuchstalente der Schweiz zu finden und zu fördern.
IMG Fashion arbeitet bei einer Reihe von hochrangigen und vielbeachteten Modeveranstaltungen rund um die Welt mit Mercedes-Benz zusammen. Dazu gehören unter anderem die Mercedes-Benz Fashion Weeks in New York, Berlin, Miami und Australien. Die Fashion Weeks stellen zu jeder Saison den wichtigsten brancheninternen Anlass der Modebranche dar.

 

 

22.06.12 the gallery Berlin - NEU: MODENSCHAUEN IM "CAFÉ MOSKAU"
Zur kommenden Berlin Fashion Week präsentiert THE GALLERY BERLIN seinen Besuchern neben mehr Internationalität und vielen neuen Brands erstmals auch ein komplettes Showprogramm. Der Nachtclub des "CAFÉ MOSKAU" war bereits zu DDR-Zeiten ein Hotspot. In dieser besonderen Location laufen an den ersten beiden Messetagen Fashion Shows verschiedener Labels. ANNETTE GÖRTZ*, BEATE HEYMANN STREET COUTURE und das Accessoire-Label TRIBAL ART zeigen ihre neuesten Kreationen in eigenen Designerschauen. In drei weiteren Fashion Shows werden die Brands CATHERINÉ ANDRÉ, BITTE KAI RAND und NIU, XESS + BABA mit CASLY sowie NIX DESIGN, THE SWISS LABEL und SYLVIA HEISE gemeinsam zu sehen sein. Die Schauen geben einen Einblick in das Portfolio der Veranstaltung: Ein spannender Brandmix aus Avantgarde, Design und innovativen Brands aus dem In-und Ausland informiert über individuelle Trends für die Saison Frühjahr/Sommer 2013.
Mit dieser Neuerung hebt sich das Angebot dieser internationalen Fashion-Plattform deutlich von den anderen Veranstaltungen der Fashion Week ab: "Als einzige Modemesse in Berlin mit integriertem Showcase bieten wir mit unseren Modenschauen einen ganz klaren Mehrwert für unsere Kunden. Die Aussteller haben die Möglichkeit vor Ort dem Facheinzelhandel ihre Kollektionen mit passenden Styling-Vorschlägen zu einem frühen Zeitpunkt vorzustellen.", erklärt Elke Sautter, Projektleiterin THE GALLERY BERLIN.
Zusätzlich zu den Schauen wird das Programm noch durch zwei Abend-Veranstaltungen erweitert. Nach der Modenschau von Annette Görtz findet im Rosengarten des "CAFÉ MOSKAU" eine After Show Party für geladene Gäste statt. Zudem lädt THE GALLERY BERLIN ihre Kunden am zweiten Messeabend nach der letzten Show zu einem Barbecue in die neue Catering-Area mit Lounge-Charakter ein.
THE GALLERY BERLIN steht Fachbesuchern am Mittwoch und Donnerstag von 10 bis 19 Uhr und am Freitag von 10 bis 18 Uhr offen. Weitere Informationen zum Programm sind im Showkalender zu finden. Die Registrierung für Fachbesucher und Presse erfolgt vor Ort.

 

 

17.06.12 Ordertermine für Düsseldorf stehen fest - Fashion Net Düsseldorf bündelt Interessen am Standort
Die Ordertermine für Düsseldorf stehen für 2012 und 2013 fest. In diesem Jahr sind die Showrooms anlässlich der Collections Premieren Düsseldorf an den Kerntagen 28. bis 30. Juli geöffnet. Auch die Messeveranstaltungen The Gallery Düsseldorf, Supreme und Premium Order Düsseldorf finden in diesem Zeitraum (28. – 31.07.) statt.
Die Termine für 2013 sind im Winter vom 02. bis 04.02.2013 sowie im Sommer vom 27. - 29.07.2013. Damit besteht für den Standort Düsseldorf Klarheit, wann die Kunden zum Ordern zu Messeveranstaltungen, in Showrooms und Modecentern eingeladen werden.
Auf Initiative des Branchenforums "Fashion Net Düsseldorf" sind die maßgeblichen Akteure eingeladen worden, gemeinsam über die Terminfindung und standortbezogene Maßnahmen für Düsseldorf zu sprechen. Fashion Net übernimmt jetzt die Koordinierung verschiedener Maßnahmen.
Verabredet wurden gemeinsame Marketingmaßnahmen, die künftig noch intensiviert werden sollen. Der Verein Fashion Net, der bislang von einigen großen Akteuren in Düsseldorf getragen und von der Stadt auch finanziell unterstützt wird, setzt damit neben den bisherigen Aktivitäten, wie das "Fashion Net Education Center", einen starken Akzent auf die Interessensvertretung und die Koordinierung am Standort Düsseldorf.
Der Vorstandsvorsitzende von Fashion Net, Klaus Brinkmann (Bugatti) lädt ausdrücklich Modeunternehmen, Messeveranstalter, Showroombetreiber, Agenturen und andere Akteure am Standort dazu ein, sich einzubringen und gemeinsam die Stärken des Modestandortes Düsseldorf zu präsentieren und weiter zu entwickeln.

 

 

01.06.12 "ABC - Luxemburg für Anfängerů und Fortgeschrittene!"
Das Historische Museum in Luxemburg widmet dem Großherzogtum eine umfangreiche Sonderausstellung – bei der auch Trierer Modedesign-Studenten ihre Kreationen präsentieren.
Vom 8. Juni 2012 bis 31. März 2013 zeigt das Historische Museum der Stadt Luxemburg in einer großen Sonderausstellung alles, was man von A bis Z über das Großherzogtum wissen oder kennen lernen sollte. Und dazu haben auch die Modedesign-Studenten der Fachhochschule Trier ihren kreativen Part beigetragen.
Ob A wie Aanescht (anders als die Anderen), F wie Fändel (Flagge), Groussgaass (Grand’Rue, Haupteinkaufsstraße der Hauptstadt) oder gar Zefridden (zufrieden) – nach 26 Buchstaben des Alphabets zeichnet die Ausstellung äABC – Luxemburg für Anfängerů und Fortgeschrittene!“ ein originelles Porträt Luxemburgs, von der nationalen Identität bis hin zu Antworten auf viele kleine Fragen, auf die selbst Einheimische oft keine Antwort wissen.
Luxemburg ist eine der kleinsten Nationen der Welt, die viele Jahrhunderte ihrer Geschichte im Verbund mit größeren staatlichen Einheiten verbracht hat. Und vielleicht auch gerade darum kann das Land mit einer Vielzahl an charakteristischen Eigenarten aufwarten. Geschichte und Gesellschaft, Kultur, Sprache und Traditionen, Wirtschaft und Politik, aber auch die Monarchie, der Portugiese von nebenan, Fußball und Rennrad sowie die Liebe zum Auto und zum Geld – auf unterhaltsame Weise informiert das Museum den Besucher was es in Luxemburg damit auf sich hat.
F wie Fändel – also die Nationalfahne und die damit verbundene Frage nach Identität und Verwechslungsgefahr – war Thema des Wettbewerbs, den das Musée d’Histoire de la Ville de Luxembourg an der grenznahen Fachhochschule Trier ausgeschrieben hatte. Angesprochen war das 2. Semester des Studiengangs Modedesign.
Aufgabe der 26 Studenten war, ein künstlerisches Draping zu entwickeln und dessen Entstehungsprozess von der Idee bis zur Fertigstellung in einem dazu angelegten Skizzenbuch zu dokumentieren. Um dem Thema noch den Aspekt Mode hinzuzufügen, gehörte zur Recherche auch die Auseinandersetzung mit den beiden Portraitisten des Luxemburger Bürgertums des 19. Jahrhunderts Jean-Baptiste Fresez (1800-1867) und Charles Bernhoeft (1859-1933). Die historische Kleidung, Stimmung und Attitude auf deren Bildern dienten als Inspirationsquelle und wurden sehr individuell für die eigenen Entwürfe interpretiert. Heraus kamen 26 außergewöhnliche Kreationen, die nicht nur eine interessante neue Sichtweise aufzeigen, sondern gleichzeitig deutlich machen, wie kreativ die Flagge Luxemburgs auf Mode übersetzt werden kann.
Alle Drapings sowie die dazu gehörenden Entstehungs-Dokumentationen werden von einer Fachjury bewertet und die schönsten Modelle ab dem 8. Juni im Historischen Museum in Luxemburg der Öffentlichkeit präsentiert. Als besondere Prämierung werden die drei besten Arbeiten für die Sammlungen des Museums angekauft!
Die Ausstellung "ABC – Luxemburg für Anfängerů und Fortgeschrittene!" zeigt Informatives und Überraschendes und dokumentiert mit Fakten, Fotos und Objekten sowie Film- und Tondokumenten die Geschichte, Symbole, charakteristischen Eigenarten und Klischees der Nation. Um der für das Land typischen Mehrsprachigkeit gerecht zu werden, gibt es sämtliche Texte zur Ausstellung in französischer, deutscher und englischer Sprache.
Vom 8. Juni 2012 bis 31. März 2013
Musée d’Histoire de la Ville de Luxembourg, 14, rue du Saint-Esprit, L-2090 Luxembourg
Öffnungszeiten: Di-So 10-18 Uhr, Do 10-20 Uhr, montags geschlossen

 

 

See also Notes 2011 !

 

May 2012

 

25.05.12 THE GALLERY DÜSSELDORF RÜCKT IN`S HERZ DES ORDERGESCHEHENS
Die Premiere der THE GALLERY DÜSSELDORF findet entgegen der ursprünglichen Ankündigung nicht im Areal Böhler, sondern im ehemaligen amerikanischen Generalkonsulat an der Cecilienallee statt.
Die Option für diese facettenreiche Location bekam die Igedo Company erst vor kurzer Zeit durch einen Kontakt von Robert Kellershohn, Geschäftsführer des Immobiliendienstleisters Savills, vermittelt. Aufgrund der einzigartigen Lage, in unmittelbarer Nähe zu den zahlreichen Showrooms an der Kaiserswerther Straße und der Cecilienallee, entschied sich die Igedo Company zu diesem kurzfristigen Wechsel.
"Die THE GALLERY DÜSSELDORF liegt nun im Zentrum des Düsseldorfer Modegeschehens, ist fussläufig von der Kaiserswerther Straße zu erreichen und bietet den Einkäufern eine optimale Anlaufstelle, in der sie in angenehmer Atmosphäre ihre Order tätigen können", sagt Philipp Kronen, Geschäftsführender Gesellschafter der Igedo Company. "Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir aus dem ehemaligen amerikanischen Generalkonsulat für Düsseldorf die "Mode-Botschaft" machen werden."
Dies bestätigt auch Elke Sautter, Projektleiterin der THE GALLERY DÜSSELDORF: "Das Areal Böhler werden wir leider nicht bespielen. Dafür bieten wir am Standort Düsseldorf eine zentrale Alternative. Die Location scheint geradezu ideal, um den Ausstellern aus dem Avantgarde- und Designbereich sowie Accessoires eine feste Orderplattform zu bieten. Hier rücken wir zentral in den Mittelpunkt der Ordertätigkeiten und ermöglichen so den Fachbesuchern die ideale Verbindung zwischen den Showrooms und den besonderen Kollektionen der THE GALLERY DÜSSELDORF."
Längerfristige Lauf- und Öffnungszeiten für die THE GALLERY DÜSSELDORF können auch in der neuen Location ohne Probleme realisiert werden. Die erste Veranstaltung findet nun vom 28. - 31. Juli statt und ist somit einen Tag länger als ursprünglich angekündigt.
Christoph Ingenhoven, von ingenhoven architects, freut die Zusage: "Für das Objekt ist es eine positive Entwicklung. Wir freuen uns sehr, mit der Igedo Company einen attraktiven und zugleich passenden Nutzer für das allen in Düsseldorf bekannte ehemalige amerikanische Generalkonsulat gefunden zu haben."
Die Besucher der THE GALLERY DÜSSELDORF erwartet in dem historischen, vier geschossigen Gebäude von 1953 und dem in den 1990er Jahren von ingenhoven architects hinzugefügten Neubau eine besondere Atmosphäre. Der Gebäudekomplex liegt mitten in einem innerstädtischen Grüngürtel mit großem, alten Baumbestand, direkt am Rheinpark an der Cecilienallee im Düsseldorfer Stadtteil Golzheim.

 

 

11.05.12 Textilkennzeichnung wird einheitlicher - GermanFashion informiert über neue Verordnung
Ab dem 8. Mai 2012 gilt in Deutschland die neue, europaweite Textilkennzeichnungsverordnung. Während sich bisher jedes Land nach eigenen Gesetzen richtete, die sich an den europäischen Vorgaben lediglich orientierten, gibt es jetzt eine einzige zentrale Verordnung mit europaweiter Gültigkeit.
Thomas Lange, Geschäftsführer von GermanFashion und Verfasser des 2010 beim Deutschen Fachverlag erschienenen Standardkommentars zum Textilkennzeichnungsgesetz: "Von nun an darf die Industrie ihre Produkte an den Handel nur noch nach Vorgaben der neuen Verordnung herausgeben. Bis November 2014 ist es jedoch erlaubt, dass Ware, die vor dem 8. Mai produziert wurde, bis dahin abverkauft wird."
Die neue Verordnung schreibt vor, dass nichttextile Teile tierischen Ursprungs ohne Ausnahme im Etikett angegeben werden. Neu ist auch, dass die prozentualen Rohstoffangaben im Etikett komplett genannt werden. Erleichterungen wie die Angabe von 85 % Mindestgehalt entfallen zukünftig. "Die Kennzeichnung gilt ausdrücklich nun auch für den Onlineverkauf. Der Rohstoffgehalt muss deutlich sichtbar für den Kunden – also nicht erst nach mehreren Klicks – zu finden sein", erläutert Thomas Lange. Auch die Etikettierung von Kleidungsstücken aus zwei oder mehr Teilen wird komplexer und genauer.
Bei der Sprachenwahl auf dem Etikett bleibt wiederum alles beim Alten, auch wenn es gerade zu diesem Thema immer wieder Fragen an den Verbandsexperten gibt. "Die Ware ist in der Sprache des jeweiligen Landes zu etikettieren, in dem sie auf dem Markt bereitgestellt wird", verdeutlicht Thomas Lange. "Wer nach Frankreich exportiert, der muss auch sicherstellen, dass die Etikettierung in französischer Sprache erfolgt."
Mit viel Wissen steht der Verband Mitgliedern und Verbrauchern in der Pflegekennzeichnung zur Seite. Welche Zeichen, in welcher Reihenfolge mit welchen Detailinformationen verwendet werden sollen und was sie bedeuten, kann jederzeit bei GermanFashion abgefragt werden. Denn wer die lizensierten Zeichen in Deutschland verwenden möchte, wendet sich an GINETEX Deutschland, deren Geschäftsstelle der Verband führt.
Zu den Themen verpflichtende Made-in Kennzeichnung, europaweite Vereinheitlichung von Größen und Pflegekennzeichen, Angabe allergener Stoffe im Etikett erstellt die europäische Kommission einen Bericht, der am 30. September 2013 vorliegen muss. "Wir setzen uns weiterhin dafür ein, dass die Etiketten nicht immer größer, weniger lesbar und komplizierter werden, sondern dass nur die wichtigen, für den Verbraucher sinnvollen Informationen enthalten sind, was wir auch bei der europäischen Kommission nachdrücklich einfordern werden", erklärt Thomas Lange.

 

 

10.05.12 WHITE LABEL - Die neue Sourcing Messe zur Berlin Fashion Week
Erstmals findet die WHITE LABEL vom 04. bis 06. Juli 2012 in der Max-Schmeling-Halle in Berlin statt. Die neue Zulieferer-Messe bietet dieses Jahr Direktkontakte zu chinesischen Textil- und Bekleidungsproduzenten. Während der Berlin Fashion Week (BFW) können Fachbesucher rund 100 chinesische Hersteller von Damen, Herren- und Kinderbekleidung sowie Fabrikanten von Accessoires treffen. Ab 2013 öffnet sich die WHITE LABEL dann für Zulieferer aus aller Welt.
Der Initiator der Messe, die Pekinger Chinatex Advertising & Exhibition Co. Ltd., veranstaltet schon seit 2003 erfolgreich Messen in Tokio und Osaka. Der Messespezialist ist ein Tochterunternehmen der Chinatex Corporation. Das Unternehmen gehört zu den 'Top 100' Chinas. Mit der WHITE LABEL präsentiert der Messespezialist nun erstmals eine Veranstaltung in Europa. Anfang dieses Jahres fiel die Entscheidung für Berlin. Die Dynamik der deutschen Modemetropole überzeugte das Unternehmen, den Schritt nach Berlin zu wagen. Mit den direkten Kontakten will die WHITE LABEL den Einkäufern der europäischen Modelabels eine günstige und leicht zugängliche Beschaffungsplattform bieten.
Die WHITE LABEL richtet sich besonders an Einkäufer europäischer Unternehmen, die während der BFW in Berlin sind. Fachbesucher erhalten ihr kostenfreies Besucherticket im Vorfeld der Messe. Der digitale Ausstellerkatalog mit detaillierten Profilen der rund 100 Firmen kann knapp fünf Wochen vor Messebeginn auf der Webseite www.whitelabelfair.de eingesehen werden.
Bei der Durchführung der Messe wird Chinatex durch das Berliner Büro der Agentur DIE PR-BERATER unterstützt. Die Partner planen, zukünftig zwei Mal im Jahr, jeweils zur BFW, die WHITE LABEL zu veranstalten. Schon im Januar 2013 soll die Sourcing Messe auch für Aussteller aus aller Welt geöffnet werden.

 

 

08.05.12 THE WOOLMARK COMPANY VERLEIHT GLOBAL DEN AWARD FÜR EXCELLENCE IN DESIGN
Der INTERNATIONAL WOOLMARK PRIZE agiert wie ein Grenzgänger zwischen Ländern und Kulturen. Gesucht werden außergewöhnliche aufstrebende Designer aus der ganzen Welt. Dabei werden auch Neuentdeckungen aus aufstrebenden Ländern unterstützt, die mit Evolution neue Wege in der Mode gehen. Es ist eine Auszeichnung für die nächste Generation, die den Fokus von Glamour auf Echtheit setzt und auf diesem Weg die ökologischen Werte von Wolle hervorhebt. Mit dem sozialen Engagement verbindet WOOLMARK das Anliegen, auch die Ressourcen lokaler Handwerksbetriebe zu unterstützen.
Mit der Vergabe des INTERNATIONAL WOOLMARK PRIZE wird eine lange Tradition fortgesetzt, die die Exzellenz von individuellem Design betont und die Schönheit von Merinowolle durch die besten Designer der Welt manifestiert. Fünf regionale Wettbewerbe werden in Australien, China, Indien, Europa und in den USA stattfinden. Die PreisträgerInnen aus allen Regionen werden finanziell für die Kreation der nächsten Kollektion unterstützt und erhalten das Entree, um am internationalen Finale teilzunehmen.
Die Preisvergabe wird international von führenden Fashion Council-Vereinigungen getragen: Council of Fashion Designers America, British Fashion Council, Chambre Syndicale de la Couture, Flanders Fashion Institute, Mercedes Benz Fashion Week Madrid und Premsela Foundation .
Der/die Gewinner(in) des internationalen Finales wird darüber hinaus A$ 100.000 (ca. EUR 79.000) erhalten, um die nächste Modenschau zu finanzieren. Weiterhin wird der/die internationale(r) Preisträger eine Kooperation mit führenden Einzelhändlern wie EICKHOFF Königsallee in Deutschland, Harvey Nichols in Großbritannien, Lane Crawford in China und Bergdorf Goodman in den USA erhalten.
Von einer Jury wurden die deutschen Designer Michael Sontag und René Storck ausgewählt, die im 'Regional Contest' ihre Kreationen mit weiteren europäischen Designern der hochkarätigen internationalen Jury präsentieren werden.
AWI Australian Wool Industry hat zahlreiche Designer-Programme gefördert, die bis zum berühmten International Wool Secretariat (IWS) Design Award in den 50er Jahren zurückreichen, den damals zwei relativ unbekannte Designer in Paris, Karl Lagerfeld und Yves St. Laurent, gewannen. In jüngster Zeit wurde 2007 das Protégé Programm realisiert, das von einigen der weltbesten Designer, so auch Karl Lagerfeld und Donatella Versace, als Mentoren für junge Designer begleitet wurde.
Mit der Erfahrung von über 60 Jahren für Preisvergaben, hat sich THE WOOLMARK PRIZE für die nächste Generation erneuert. Die regionalen Preisverleihungen finden im Juli 2012 statt. Die ausgewählten Designer sind aufgefordert, Skizzen für eine Capsule-Kollektion aus Merinowolle sowie sechs komplette Outfits zu präsentieren. Diese Kollektionen werden von einer international aufgestellten Jury bewertet. Zu den internationalen Juroren zählen Christiane Arp, Franca Sozzani, Narciso Rodriguez, Alexandra Shulmann, Sally Singer, Linda Fargo, Giles Deacon, Steven Kolb, Malcolm Carfrae, Uma Wang, Priya Tana und Kirstie Clements.
Natürliche Fasern sind heute wieder gefragt; Konsumenten wissen sehr genau, um die Vorteile feiner Wolle. Das WOOLMARK-Logo ist heute eines der zehn meist verbreiteten und anerkanntesten Marken in der Welt. Mit dieser neuen Stärke wird THE WOOLMARK COMPANY den großartigen Designern von morgen die Gelegenheit geben, ihren Karrierekurs konsequent fortzusetzen und wahre Innovationen mit Merinowolle zu demonstrieren.
Partner und Designer, die in das Projekt THE INTERNATIONAL WOOLMARK PRIZE integriert sind, profitieren zusätzlich von der Message der Vorteile natürlicher Fasern - wertvoll als Anreiz für die Bekleidungsindustrie bis hin zur Wahrnehmung durch die Konsumenten.

 

 

02.05.12 MCB - MONDIAL COIFFURE BEAUTE 2012
Co-organized by the National Federation of Hairdressing and Comexposium, this professional exhibition is representative of the Hairressing and Beauty sector . It will take place on the 23rd and 24th of september in the « Grande Halle de la Villette », listed as an historic monument and in the Zénith de Paris.
With 140 exhibitors, more than 250 brands and 25 000 visitors expected, MCB is THE major meeting of the profession. Key barometer of the market, the MCB positions itself at the same time as a plateform of exchanges and informations, a business activator, a springboard for future professionals, and as the best artisitc scene of the world.
At the crossroads of the best of training, business and artistic performance, MCB will propose 3 spaces to the visitors :
MCB Style, a unique artistic program with 16 exceptional shows taking place over 2 days on the stage of the Zenith de Paris. With more than 20 000 hairdresser in the audience, it’s the « place to be » of this 2012 edition.
MCB Academy, dedicated to new talents and future professionals, this new division will offer : 14 multidisciplinary workshops (4 900 places for 2 days) to gather the expertise of top professionals. Those will pass on all the new technics and informations concerning innovations : from colouring to hair cutting, hairdressing ...
a "campus" to approach all the different jobs and facets of the profession, from studio hairdresser to wigmaker, barber, manager... associated with an original initiative, a « job dating », real place to exchange and to find a job.
MCB Business, a great area of exhibition (108 000 sq ft) composed of 3 divisions : Shopping Gallery, Hair Capital and Entrepreneur Avenue, associated with a program of conferences about the issues, trends and jobs of the sector.
23rd and 24th of september 2012– « Grande Halle de la Villette » et « Zénith de Paris » - PARIS

 

 

See also Notes 2011 !

 

April 2012

 

19.04.12 EINSWEITERspeziell: Mode und Menschen mit Anja Backhaus
Einsfestival zeigt am 22. April um 19.30 eine 45minütige Sendung zum Thema "Mode und Menschen".

Anja Backhaus ist "Mode" wichtig. Aber was heißt das eigentlich? Gut aussehen, ja - aber oberflächlich und eitel sein, ein Fashion-Victim um jeden Preis? Das will keiner! Aber die Modebranche ist doch genau das, oder?
Anja macht sich auf den Weg. Um heraus zu finden, ob die Modebranche genau diesen Klischees entspricht, fragt Anja Modeexperten. Was halten sie vom Modezirkus? Was machen sie anders? Wohin geht die Entwicklung?
Da ist zuerst einmal Jarmila Musil, die Modemanagerin (Sales Affaires) Sie kennt das Geschäft des Modebusiness. Und weil sie es kennt und weiß, wie schwer es ist, hilft sie jungen Designerin in dieser Branche Fuß zu fassen. Sie kennt die Models, die Shows und die Einkäufer. Und sie weiß, dass junge Designer einen langen Atem haben müssen, um ihren Traumberuf zu verwirklichen.
Von einer Designerin, die sich als Künstlerin versteht, erfährt Anja, wie man es machen muss. Eva Gronbach (german jeans) entwirft Mode für Menschen, die gern erzählen wollen, warum sie gerade ihre Kleider tragen. Provokation und Philosophie, fernab vom äModezirkus“, das ist ihr Weg, in der Branche erfolgreich zu sein. Dabei wird deutlich: Deutsche junge Designer sind schon da und sie lassen ihre Schnitte zum großen Teil bereits in Deutschland nähen – von kleinen Näh-Werkstätten und in kleinen Margen. Das hat allerdings seinen Preis.
Zwei junge Unternehmensgründer gehen einen anderen Weg. Martin Höfeler (armedangels) erzählt Anja, wie er sein Ziel verfolgt: Mit Biobaumwolle und unter fairen Produktionsbedingungen lassen sie Klamotten in großem Umfang herstellen. Das ist dann im Preis günstig und zugleich nachhaltig.
Für Anja steht fest: Es tut sich was in der deutschen Modeszene. Und bei aller Begeisterung für Mode und ihre Macher und das Geschäft mit Zahlen und Margen...sie hält es mit Vivienne Westwood, die sagte: Das beste Accessoire ist doch immer noch das Buch! In diesem Sinne: Weitermachen!

 

 

18.04.12 Première Vision exhibitors lend support to the ten finalists of the 2012 Hyères International Festival of Fashion and Photography, taking place next 27 - 30 April at the Villa Noailles.
Last February, Première Vision welcomed the 10 fashion-competition finalists so they might meet the 90 exhibitors who responded positively to the call from Première Vision, ModAmont (International Show of Trimmings and Supplies for Fashion and Design) and Expofil (International Show of Yarns and Fibres).
Depending on their project, the 10 young designers selected yarns, fabrics or accessories from more than 20 different companies.
Léa Peckre, the 2011 winner of the Grand Prix du Jury L’Oréal Professionnel for fashion, and Céline Méteil, winner of the 2011 Première Vision Prize and the City of Hyères Public Prize, also received support from Première Vision and ModAmont exhibitors for the development of their collections that will be shown on the catwalk at the Hyères Festival next 27 to 30 April. In particular, Léa Peckre had the support of ACD Maille, DGE and Malhia Kent, while Céline Méteil had the support of Marioboselli Yarns and Jersey and Sophie Hallette.
The Première Vision Prize at the Hyères International Festival of Fashion and Photography, worth 10,000 euros, will go to the successor of Céline Méteil, the 2011 winner.

 

 

17.04.12 The 22nd BARCELONA BRIDAL WEEK
This year yet again the Noviaespaña International Show will fill the 30,000 m2 of Pavilion 8 of the Fira Barcelona Trade Fair venue, showcasing more than 230 national and international brands and the novelty of communion proposals.
The shows of the Pasarela Gaudí Novias, the scenario where the big names in fashion will premiere the latest trends, will precede, from May 8 to 11, the Noviaespaña International Professional Show, due to be held from May 11 to 13.
Expectations for the 22nd edition of Barcelona Bridal Week - Pasarela Gaudí Novias - Salon International Noviaespaña are running very high. The most important bridal fashion International Show will take place from May 8 to 13, 2012 in Pavilion 8 of the Fira Barcelona Gran Via Venue. Once again the event will be totally full, with more than 230 brands exhibiting, plus a long list of companies anxious to exhibit at this internationally renowned fashion convention.
The NOVIAESPAÑA International, on the up -
So many applications to exhibit at the event have been received that the organisation was obliged to begin to accept applications for the 2013 event, still more than twelve months away. Twenty-two years of growth endorse this worldwide reference bridal show, whose global nature continues to be one of the highlights of the profile of the exhibitors, with the percentage of foreign visitors reaching 50%, including first-timers of international stature such as Carlo Pignatelli, Hannibal Laguna, Zuhair Wall, ZM Woman, Joana Montez and Patricia de Melo.
New segment: Communion fashion - The Show features the presence of the best fashion manufacturers in bridal, groom, party and ceremonial wear and accessories, not to mention a significant increase in the communion segment, which has consolidated its position definitively thanks to the participation of firms such as Miquel Suay, Agatha Ruiz de la Prada, Javier Larrainzar and Olacaracola.
Pasarela Gaudí Novias, four stimulating and intense days of shows BARCELONA BRIDAL WEEK consolidates its position as a privileged bridal fashion window, uniting the commercial and creative aspects. On Tuesday May 8, the first of the four working days of PASARELA GAUDÍ NOVIAS will be held, with the show by ROSA CLARÁ. The novelties of PRONOVIAS, on Friday 11, will close a program that will include, once again, a long list of genuine reference designers who will be showcasing their proposals.
International guest programme
As is customary, and with a view to promoting the presence of our exhibiting brands on international markets, the organisation of Barcelona Bridal Week has scheduled a programme of foreign guests targeting the main shoppers and the mass media of markets such as the United States, Russia, Brazil and the Eastern Countries. This all indicates that between May 8 and 13 Barcelona will become the epicentre of world bridal fashion thanks to Barcelona Bridal Week, the reference platform that offers exhibitors and visitors the tools they need to forge ahead together in the same direction.

 

 

17.04.12 THE GALLERY BERLIN WIRD INTERNATIONALER
Nach einem erfolgreichen Start im Januar, geht THE GALLERY BERLIN vom 4. bis 6. Juli 2012 mit einigen spannenden Neuzugängen in die zweite Runde. Bei der Premiere bildeten die klassische Avantgarde-Szene und designorientierte Mode sowie Accessoires den Schwerpunkt. Das bestehende Portfolio wird zur nächsten Veranstaltung zusätzlich durch neue und belebende Brands aus dem Ausland angereichert. Damit verzeichnet die Messe-Plattform ein deutliches Wachstum an Internationalität und Qualität. Viele Aussteller sehen THE GALLERY BERLIN als die relevanteste Plattform für ihr Segment auf der Fashion Week Berlin und wollen sich exklusiv nur hier präsentieren.
Bereits Monate vor Beginn der Berliner Modewoche ist THE GALLERY BERLIN so gut wie ausgebucht. Mit dabei sind unter anderem Kollektionen von bekannten Top-Brands und kleineren Marken aus Deutschland, Frankreich, Italien, Dänemark, Österreich, Kroatien, Schweden und Rumänien.
"Wir verändern uns in Berlin! Unsere Store Checks in wichtigen europäischen Modemetropolen haben uns aufgezeigt, dass der unabhängige Facheinzelhandel verstärkt auf der Suche nach innovativen Labels ist, um sein Sortiment noch spannender zu gestalten. Viele Händler haben ihr Angebotsspektrum erweitert und kombinieren reine Avantgarde wirkungsvoll mit Top-Fashion und individuellen Designer-Kollektionen. Zur nächsten Veranstaltung bieten wir diesen Einkäufern einen noch interessanteren Brandmix und weitere anspruchsvolle, internationale Marken.", sagt Elke Sautter, Projektleiterin THE GALLERY BERLIN.
Auch zu dieser Saison wird THE GALLERY BERLIN zur Fashion Week Berlin mit einem homogenen Markenumfeld und der zentral gelegenen, legendären und über Berlin hinaus bekannten Location punkten. Die angenehme Atmosphäre des >Moskau< und eine offene Darstellung der Kollektionen lassen viel Raum, um das Angebot in Ruhe zu sichten und intensive Kundengespräche zu führen.

 

 

11.04.12 EUROVET Acquires 100% of CURVExpo Trade Show
Eurovet , the world leading tradeshow organizer in lingerie and swimwear , today announced that it has acquired 100% of CURVExpo, the only Trade show representing the Designer Lingerie, Men's underwear and swimwear In North America.
Launched in Las Vegas in February 2007 by co-founders Jean-Luc Teinturier and Laurence Teinturier, CURVExpo has established a strong and unique position in the industry by combining a presence in two major markets New York and Las Vegas and an efficient and focused show format that meets the unique needs of retailers in the fashion and exclusive Intimate Apparel, Men's Elegance and Swimwear premium niche. Delivering a newfound excitement in this Industry, CURVExpo has grown over 20% yearly to four highly-anticipated annual events (two in New York and two in Las Vegas) in just five years.
EUROVET, the leading trade show organizer for lingerie and swimwear worldwide, which shareholders are the French Knitting and Lingerie Federation and the major trade show organizer Comexposium, runs sixteen Textile and Fashion related fairs in the world, seven of them already dedicated to the lingerie and swimwear industry. The leaders in the field worldwide are the famous Salon International de la Lingerie (Fall-Winter Collections) and Mode City (Spring-Summer collections and swimwear) which respectively take place in January and July in Paris. Interfiliere the Fabric and Trimmings Show, runs simultaneously each January and July. Since 2005, EUROVET has also become the most influential Trade show player in Asia with, Interfilière Hong-Kong, Interfilière Shanghai, the best sourcing platforms showcasing respectively in March and In October, and Shanghai Mode Lingerie, the new brands platform for Asia.
Back in November 2008, EUROVET acquired 30% stake in CURVExpo. Marie-Laure Bellon-Homps , CEO of EUROVET explains " CURVExpo and Jean-Luc and Laurence have been very strong partners over the past 4 years , we strongly both felt it is the right timing to merge CURVExpo within the global EUROVET organization. The acquisition of CURVExpo is consistent with EUROVET overall strategy to be the reference partner worldwide dedicated to the lingerie and swimwear industry, offering to the international brands the best platform for their international development. The inclusion of CURVExpo under the EUROVET umbrella adds a compelling, new dimension to our show offerings. After Europe, and Asia, CURVExpo offers significant growth potential and provides an additional platform on the American continent to our international lingerie and swimwear community. We believe that this approach will further strengthen EUROVET position and network as the leading buying and inspiring destination for the overall Innerwear and Swimwear Industry".
Jean-Luc Teinturier Founder and CEO of CURVExpo said, "Being part of EUROVET will enable CURVExpo to tap into new resources and capabilities, allowing us to better serve our customers. This is a great opportunity for the CURVExpo shows and for the industry as a whole. I am very happy with this strategic acquisition. It will benefit all exhibitors attracting retailers, importers and distributors from overseas, allowing them to maximize their international exposure".
Laurence Teinturier, Co-Founder and Executive Vice President of CURVExpo continues "We are so thrilled with the developments of our relationship with EUROVET which will make available to our supporting partners, retailers and exhibitors alike such global and perfect show formats, on three continents, to shop the best brands, to showcase their collections and source their production. It is such an obvious move in our industry today".
Jean-Luc Teinturier and Laurence Teinturier will continue managing CURVExpo as co-Presidents. They will be joined by a Vice President appointed by EUROVET to further implement synergies within the new formed and global entity.

 

 

11.04.12 Collections Fast Fashion Lille
Efficient suppliers within easy reach: a new event devoted to private fashion labels & accessories.
13 & 14 June will see the debut of Collections Fast Fashion Lille, the new show devoted to mens, womens and childrens ready-to-wear and accessories and private label collections. It is the first spring 2012 fashion event.
Collections Fast Fashion Lille has been devised in response to the Eurovet survey of fast fashion ready-to-wear manufacturers and buyers of fashion collections for high-street chains and mass retail, mail order and e-commerce. Today’s fast-fashion sales strategy means moving away from the seasonal pattern and launching new items on an almost ongoing basis, through extensive distribution channels and at affordable prices.
This market survey/proposal has revealed the importance of: - keeping our finger on the pulse of the market. Lille, with its dense fabric of local clothing sector industries, is fast becoming the epicentre of fast fashion
- offering fast and efficient solutions in step with the garment manufacturers ever-changing needs
- maximising on the synergy with the textiles and supplies manufacturers.
One thing is clear, and that is how crucial it is to work closely together to make the sector more responsive, both upstream and downstream.
Pairing Tissu Premier, the exhibition of novelty fabrics and supplies, with Collections Fast Fashion Lille was an obvious move. Together, the two shows make up Fast Fashion Lille, echoing the complementary and highly pertinent offer of the Fast Fashion Tour (currently still taking place in London).
The aim of bringing Tissu Premier and Collections Fast Fashion Lille under the single banner of Fast Fashion Lille is to present the fashion industry with a comprehensive offer, from textiles to finished garments. Professionals will encounter the full range of capabilities to fulfil their need for a range of methods and suppliers. The dialogue stimulated by these two events will lead to a better understanding of the specifics of each one, constructive networking and even synergies or partnerships between weavers, clothing manufacturers and distributors.
Thanks to the participation of the entire fashion chain, Fast Fashion Lille is an alliance that covers the entire supply chain from design to manufacturing, providing responses and solutions in terms of products, prices, lead times, quality and diversity.
Collections Fast Fashion Lille: fast fashion in style.
Innovative ready-to-wear collections fresh from the studios of the fast-fashion and accessories specialists in step with the latest trends and consumer tastes. Manufacturers of jewellery, bags, hats, gloves, belts, scarves, headscarves, shoes, footwear etc., trendy, classic and casual ready-to-wear & sportswear from Belgium, Spain, France, Greece, Italy, Morocco, Portugal, Tunisia, Turkey and more. Collections Fast Fashion Lille takes place at the ideal moment to capture the best of the fast-fashion clothing and accessories collections updates, and is closely attuned to the demand of fashion-forward customers. Collections Fast Fashion Lille is the first show of the season: A truly forward-looking event focusing on colours, silhouettes and styles, highlighting the winter 2012/2013 and spring and summer 2013 bestsellers and forecasting what is to come in winter 2014. As always in Lille, the event will provide high added-value fashion information, for the benefit of customers and buyers, there will be a full programme of talks and trends analyses with fashion observations and forecasts.

 

 

See also Notes 2011 !

 

March 2012

 

17.03.12 CPM BODY&BEACH STARTET AB SEPTEMBER 2012
Zur 19. CPM - Collection Première Moscow wird erstmals die CPM BODY&BEACH stattfinden. In den zentral gelegenen Hallen 2.4 und 2.5 werden internationale Brands aus den Bereichen Beach-, Body-, Nacht- und Tageswäsche sowie Lingerie und Hosiery ihre Kollektionen präsentieren.
"Wir haben zahlreiche Anfragen von Ausstellern erhalten, die den Wunsch nach einem eigenen Bereich äußerten", so Christian Kasch, CPM Projektleiter. "Auch das starke Interesse von Facheinkäufern haben letztendlich unseren Entschluss bestätigt, das Segment CPM BODY&BEACH in einer eigenen Halle zu präsentieren. Damit wird das Angebot in Moskau nun abgerundet."
Viele Aktionen rund um das neue Segment sind geplant: Unter anderem soll es eine eigene Body&Beach Modenschau in der Eventhalle 8.3 geben. Mit dem "Russian International Lingerie Summit" wird das Programm des Russian Fashion Retail Forums um einen zusätzlichen Kongresstag erweitert.
Unterstützung für dieses Segment bekommt die CPM BODY&BEACH durch die Zusammenarbeit mit internationalen Fachverbänden und Fachmagazinen.

 

 

03.03.12 Zweite femme wieder in Bonn
Welche Frau wünscht sich das nicht? Ein ungewöhnliches Schmuckstück, das tolle Kleid, auf das sie immer wieder angesprochen wirdů Wer ein solches Stück sucht, der hat beste Chancen, es auf der femme 2 zu finden. Die 2. Mode- und Kunstkleidermesse findet vom 30.3. bis 1.4.2012 im Bonner Frauenmuseum statt.
2012 präsentieren sich 70 Ausstellerinnen, die individuellen Schmuck und Mode zeigen. Kreationen übrigens, die Sie auch vor Ort kaufen können. Zusätzliche Highlights: Zwei Modenschauen. Eine fulminante Kunstkleider-Modenschau zur Vernissage sowie die Laufstegpräsentation der Kollektionen der ausstellenden Designerinnen am Samstag. Unter der Leitung von Prof. Nicole Süß von der Fachhochschule für Design in Düsseldorf zeigen Studentinnen am Freitag ihre Designentwürfe zum Thema Stadtreptilien. Und mit Reminiszenz an das Wow Festival in Neuseeland präsentiert u.a. Pia Fischer eine Auswahl ihrer Kunstkleider. So geht es das ganze Wochenende lang nur um das eine schöne Thema: Was Frau kleidet.
Noch eine Neuigkeit: Die femme 2 rückt in diesem Jahr auch sozialpolitische Wirkungen von Kleidung in den Fokus. Shaima Breshna stellt ihr Projekt der Integration von afghanischen Witwen und Waisen in die Gesellschaft vor. Sie schaffen durch eine kleine Weberei und dem Label Azezana, das traditionelle afghanische Seidenschals produziert, den Sprung in die Selbstständigkeit. Aus Guatemala wird das Projekt der Fotografin Cibely Dohle gezeigt: Sie greift in einem intermedialen Quergang Stoffe, Leben und Wirken guatemaltekischer Frauen auf. Dohles Jacken sind Kunstwerke aus Originalen indigener Trachten und modernen Stoffen; in einer Fotoausstellung spiegelt sie die Lebenskraft und Energie dieser Mayafrauen.
Mit dabei ist in diesem Jahr auch CARE DEUTSCHLAND. Die Non-Profit Organisation stellt ein Projekt aus Bangladesch vor. CARE berät dort produzierende Unternehmen bei der lokalen Einführung eines Code of Conduct und setzt gemeinsam mit ihnen Ausbildungs- und Förderprogramme für Textilarbeiterinnen durch. Programm:
Freitag, 30.3. von 14 - 20 Uhr
ab 19 Uhr Messe-Eröffnung durch den Oberbürgermeister der Stadt Bonn, Jürgen Nimptsch (Schirmherr) Präsentation der Kunstkleidermodenschau
Samstag 31.3. von 14 - 20 Uhr / 17.30 Uhr Modenschau
Sonntag, 1.4. von 11 - 18 Uhr / 17 Uhr Finissage, Musik Celsant/experimentielle Klassik

 

 

See also Notes 2011 !

 

January 2012

 

20.01.12 GELUNGENER AUFTAKT IN BERLIN - the gallery
2.000 INTERNATIONALE FACHBESUCHER KAMEN ZUR PREMIERE INS >MOSKAU<
Vom 18. - 20. Januar startete die Igedo Company mit THE GALLERY BERLIN erstmals eine Plattform am Modestandort Berlin. In der ausgebuchten Eventlocation >Moskau< zeigte die internationale Trade Show eine anspruchsvolle Auswahl an Avantgarde-Mode, Designer-Kollektionen und Accessoires. Das neue Format wurde vom Fachhandel gut angenommen: Rund 2.000 Besucher kamen zu der gelungenen Premiere, bei der knapp 70 Womenswear-Kollektionen für die Saison Herbst/Winter 2012/13 zu sehen waren. Große deutsche Häuser wie KaDeWe, Peek & Cloppenburg und Jacobi Köln zählten ebenso zu den Besuchern, wie zahlreiche internationale Fachhändler.
Philipp Kronen, Managing Partner der Igedo Company, zieht ein positives Fazit: "Es war absolut die richtige Entscheidung nach Berlin zu gehen! Wir haben dieses Format für unsere Aussteller ins Leben gerufen, weil sie hier den relevanten Besuchern begegnen. Im Resultat waren genau die Einkäufer da, die für dieses Segment und unser Klientel wichtig sind. Auch im Sommer werden wir wieder mit unserer Messe im >Moskau< vertreten sein. Mit dieser Location sind wir derzeit hervorragend aufgestellt."
"Mit dem Verlauf unserer Auftaktveranstaltung sind wir sehr zufrieden", ergänzt Elke Sautter, Projektleiterin THE GALLERY BERLIN. "Die Aussteller konnten sowohl neue Kontakte knüpfen, als auch ihre Kunden bereits zum Saisonstart in Berlin treffen. Jetzt sind die Einkäufer positiv gestimmt und optimal für das anschließende Ordergeschäft in Düsseldorf vorbereitet. An der Spree haben unsere Aussteller die nötige mediale Aufmerksamkeit erhalten. Das weitere Business wird dann am Rhein generiert."
Ausstellerstimmen bestätigen, dass die Igedo Company mit ihrem neuen Messe-Konzept den richtigen Weg geht. So auch die Designerin Annette Görtz: "Wir sind super zufrieden und haben auch Neukunden geschrieben, was sehr wichtig ist. Das war auch der Grund, warum wir uns jetzt öffentlicher gezeigt haben. In unseren Showroom kommen sonst nur die Händler, die wir sowieso einladen. Was ich hier als Besonders empfinde ist, dass sich eine passende Gruppierung an Ausstellern zusammengefunden hat. Das zieht auch internationale Händler an. Wir hatten auch Amerikaner, Kanadier und osteuropäische Kunden an unserem Stand. Wir haben unsere Teilnahme für den Sommer schon zugesagt."
Modeschöpferin Silvia Heise freut sich ebenfalls über einen positiven Messeverlauf: "Die Location ist wunderbar, hat eine optimale Größe und es gibt Parkplätze vor der Tür! Ich finde die Stimmung sehr, sehr schön. Wir freuen uns über Neukunden und Stammkunden, die uns auch hier wieder besuchen. Da unsere unmittelbaren Mitbewerber hier ausstellen, können wir ganz gezielt Einkäufer erreichen. Diese Konzentration ist ideal. Im Juli sind wir mit Sicherheit wieder dabei!"
Das >Moskau< bot neben lichtdurchfluteten Ausstellungsflächen auch geeignete Räumlichkeiten für Events und Modenschauen. Im angesagten Nachtclub der Location präsentierte Beate Heymann Streetcouture, im Rahmen einer Fashion Show am ersten Messetag, ihre aktuelle Kollektion für die kommende Herbst/Winter-Saison vor über 250 geladenen Einkäufern.
Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers hat ein großes Interesse am Thema Mode und besuchte THE GALLERY BERLIN mit einer kleinen Delegation. Neben seiner Ehefrau Astrid reisten Uwe Kerkmann, Leiter des Wirtschaftsförderungsamtes und Frank Scholz, Leiter des OB-Büros nach Berlin. Elbers zeigte sich angetan von der besonderen Location und den Kollektionen.
Die zweite Auflage von THE GALLERY BERLIN findet im Sommer vom 4. bis 6. Juli 2012 wieder parallel zur Berlin Fashion Week statt.

 

 

20.01.12 FASHION SQUARE - THE GUIDE Vol. 35 steht ab sofort zum Download bereit
Die Fashion Square GmbH, welche auch als PR- und Marketinggesellschaft für die "SHOWROOMS DÜSSELDORF Community" tätig ist, veröffentlicht das internationale Image- und Informationsbooklet halbjährlich passend zum Saisonstart.
Auf über 400 Seiten werden weltweit führende Fashion Labels, die Designer, Hersteller und Agenten in Ihren internationalen Showrooms zeigen, vorgestellt. Zusätzliche Informationen: Imagefotos, Philosophien, Ordertermine und Ansprechpartner machen den GUIDE zu einer beliebten Arbeitsunterlage für Professionals, die im Top Fashion Bereich tätig sind.
Die Printausgabe - Auflage 15.000 - ist in Druck und wird rechtzeitig zur "fwD fashion week düsseldorf" www.fashion-week-duesseldorf.net (28.01.2012 - 07.02.2012) an führende europäische Einzelhändler, Concept Stores und internationale Journalisten per Post versendet. Während der Ordertage liegen die Guides in Showrooms sowie Hotels in Düsseldorf und München aus und werden auf Messen in Mailand und Paris verteilt. Freiexemplare stehen Interessenten zur Verfügung.
http://www.fashion-square.net/pdf/FSQ_1-12_SCREEN.pdf

 

 

04.01.12 Marc Jacobs setzt die Schirmherrschaft des Nachwuchsaward "Designer for Tomorrow by Peek & Cloppenburg Düsseldorf" fort
"Der DfT ist ein international anerkannter Catwalk für den kreativen Nachwuchs. Das Konzept und die Umsetzung im Sommer 2011 scheinen auch Marc Jacobs überzeugt zu haben. Gemeinsam mit P&C bietet er nun erneut einem Jahrgang von Jungdesignern die großartige Chance von seiner Kreativität, seiner Erfahrung und seinem persönlichen Feedback zu profitieren", so Kerstin Pooth von der Peek & Cloppenburg KG Düsseldorf.
Nach der Auswahl der Top 30 aus allen eingegangen Bewerbungen wird Marc Jacobs zusammen mit der Jury anschließend wieder die fünf Finalisten nominieren, die ihre Kollektionen im Juli bei der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin präsentieren dürfen. Der New Yorker Designer wird im Vorfeld zur Awardshow mehrfach vor Ort in Berlin sein, um den Jungdesignern zur Seite zu stehen und sie bei den anstehenden Herausforderungen zu unterstützen.
"Die Zielsetzung des "Designer for Tomorrow"-Awards hat mich überzeugt, das Programm weiter zu begleiten. Es handelt sich hier um eine authentische Preisverleihung, denn im Fokus stehen wirklich die Designer", begründet Marc Jacobs seine Entscheidung.

 

 

Latest News and
Fashion Trend Information see Title-Page

To the general Fashion Fairs Calendar 2012
Links to Fair Organizers

 

 

UP        NEXT

 Copyright © 2010-11, fashionfreak. All rights reserved.   ISSN 1619-5779